Politik und Gesundheit im Gespräch: Gesundheitssystem quo vadis?

Einladung zur Online-Veranstaltung Politik und Gesundheit im Gespräch: Gesundheitssystem quo vadis?

Die Corona-Pandemie ist nach wie vor allgegenwärtig. Deutschland befindet sich im Krisenmodus. Unser Gesundheitssystem wird in vielen Bereichen auf eine harte Probe gestellt. Bewährte Strukturen sorgen bisher für eine positive Leistungsbilanz. Aber auch – zum Teil langjähriger – Reformbedarf tritt nun deutlich zu Tage. Jede Krise birgt aber auch eine Chance. Es ist an der Zeit mögliche Ableitungen und Lehren nicht nur für die aktuelle Lage, sondern auch für die Zukunft zu formulieren. Wir möchten gemeinsam mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die bisherigen Erfahrungen auswerten und Reformperspektiven aufzeigen. Welche Lehren müssen wir aus der Corona-Pandemie ziehen? Wie kann das deutsche Gesundheitssystem nachhaltig weiterentwickelt werden? Welche Strukturen haben sich in der Corona-Krise bewährt? Welche Strukturen sind erwiesenermaßen hinderlich? Wie können Widerstände gegen Veränderungen im Gesundheitswesen aufgebrochen werden? Wie vereinbaren wir Qualität und Nähe? Wie müssen Vergütung und Finanzierung zukunftsfähig gestaltet werden?

Am 26. Januar 2021 diskutieren wir online von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr bei "Politik und Gesundheit im Gespräch: Gesundheitssystem quo vadis"?

Zu Beginn der Veranstaltung werden Expertinnen und Experten aus dem Gesundheitswesen und der Politik die Thematik in Impulsbeiträgen näher beleuchten.

Die Veranstaltung wird mit Cisco Webex** durchgeführt und ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bis 22.01.2021 an. Alle bis dahin angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die Zugangsdaten spätestens am 25.01.2021 per E-Mail.

Programm:


Durch das Programm führt Sie Ulrike Ostner, Bayerischer Rundfunk

Begrüßung
Professor Dr. Claudia Wöhler, Landesgeschäftsführerin der BARMER in Bayern

Impuls 1: Die richtigen Schlüsse aus der Corona-Pandemie ziehen - Leistungsbilanz und Reformimpulse
Professor Dr. Christoph Straub, Vorstandsvorsitzender der BARMER

Impuls 2: Corona-Pandemie: Lessons learned?
Professor Dr.Alena Buyx, Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin der Technischen Universität München

Lessons learned Corona: Die nächsten Schritte
Klaus Holetschek, MdL, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Diskussion mit Expertinnen und Experten aus dem Gesundheitswesen

Ihre Ansprechpartnerin:

Stefani Meyer-Maricevic
Telefon 0800 333 004 251 131
E-Mail: presse.bayern@barmer.de

 

Webcode dieser Seite: p016356 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 29.12.2020
Nach oben