Barmer-Landesgeschäftsführer Winfried Plötze übergibt eine Urkunde und ein Bild an Köksal Çakır, der den Sonderpreis der Barmer erhalten hat.
Aktuelles aus Baden-Württemberg

Karatetrainer Köksal Çakır erhält den Sonderpreis der Barmer

Lesedauer unter 2 Minuten

Stuttgart, 24. Januar 2023 -  Bei der 26.Trainerpreisverleihung ist der Ludwigsburger Karateka Köksal Çakır mit dem Sonderpreis der Barmer ausgezeichnet worden. Barmer-Landesgeschäftsführer Winfried Plötze übergab dem 48-Jährigen im Stuttgarter Porsche-Museum die Urkunde.

Köksal Çakır ist seit 1991 nebenberuflich Karatetrainer. Beim MTV Ludwigsburg kümmert er sich sowohl um die Spitzensportlerinnen und -sportler, als auch um den Nachwuchs. Parallel betreut er an seiner eigenen Kampfsportschule 260 Kinder. Hauptberuflich unterrichtet er Mathematik, Technik und Sport an einer Stuttgarter Grundschule. "Nur Lehrer oder nur Trainer zu sein, das war mir zu wenig“, so Cakir. Seit dem Kriegsbeginn in der Ukraine gibt er sein Können auch an geflüchtete Kinder weiter. Denn der Sport, das weiß er, kann Brücken bauen und spielt bei der Integration von Menschen, die nach Deutschland kommen, eine wichtige Rolle.

Ein Mann hält ein Mikrofon in der Hand und redet, zwei andere Männer hören ihm zu

Im Interview mit SWR-Moderator Michael Antwerpes erzählt Köksal Çakır, was ihm der Sport gegeben hat. Und was er den Kindern und Jugendlichen über Karate vermittelt.

"Wenn wir entscheiden, wen wir mit dem Sonderpreis der Barmer auszeichnen, dann schauen wir im Wortsinn auf das Besondere, das einen Trainer oder eine Trainerin auszeichnet", sagt Winfried Plötze. "Herrn Çakır geht es bei seinem ganzheitlichen Trainingskonzept um viel mehr als um die reine sportliche Leistung. Er vermittelt auch Werte, und seine Schützlinge sollen bei ihm einen starken Rückhalt erfahren. Für sein Engagement, insbesondere im Zuge der ukrainischen Flüchtlingswelle, wird ihm der Sonderpreis der Barmer verliehen." Es war bereits der zweite Trainerpreis für Köksal Çakır. Vor 19 Jahren wurde er als Nachwuchstrainer des Jahres ausgezeichnet.

Über den Trainerpreis

Bereits seit dem Jahr 1996 zeichnen der Landessportverband Baden-Württemberg und die Barmer Trainerinnen und Trainer aus Baden-Württemberg aus. Die Idee, die Übungsleiter ins Rampenlicht zu rücken, hatte Mitte der 1990er Jahre der damalige Vorstandsvorsitzende der Gmünder Ersatzkasse (GEK) Dieter Hebel. Mit der Fusion von Barmer und GEK hat die Barmer das Engagement übernommen. Einen eigenen Preis verleiht sie seit zwölf Jahren. Der Sonderpreis der Barmer ist mit 3.000 Euro dotiert. 

Weitere Informationen zur diesjährigen Trainerpreisverleihung finden Sie auf der Internetseite des Landessportverbandes Baden-Württemberg.

Kontakt für die Presse:

Marion Busacker
Pressesprecherin Barmer Baden-Württemberg
Telefon: 0800 33 30 04 35 1130
E-Mailpresse.bw@barmer.de
Twitter: twitter.com/BARMER_BW


Fotos: LSV BW/Martin Stollberg