Pressemitteilungen aus Baden-Württemberg

Lesedauer unter 1 Minute

Barmer schaltet Grippe-Hotline

Lesedauer unter 1 Minute

Stuttgart, 20. Februar 2018 – Angesichts steigender Zahlen von Grippeerkrankungen hat die Barmer eine medizinische Hotline eingerichtet. "Grippe ist eine ernste Erkrankung. Allein in diesem Jahr sind daran bislang 207 Menschen in Stuttgart erkrankt, in ganz Baden-Württemberg wurden bisher 3.150 Grippefälle registriert. Angesichts der steigenden Fallzahlen wollen wir Patienten die Gelegenheit geben, sich möglichst einfach medizinischen Rat am Telefon zu holen", so Winfried Plötze, Landesgeschäftsführer der Barmer in Baden-Württemberg.

Hotline steht allen Interessierten offen

An der Hotline beraten Ärzte des Barmer-Teledoktors zum Beispiel darüber, wie sich Grippe und die eher harmlose Erkältung unterscheiden, wie man sich durch Schutzimpfungen und andere Maßnahmen gegen die Grippe wappnen kann oder was zu tun ist, wenn man selber oder ein Angehöriger doch die Grippe bekommen hat. Erreichbar ist die Hotline des Barmer-Teledoktors von Donnerstag, 22. Februar, bis zum 2. März von 9 bis 21 Uhr unter der Rufnummer 0800/8484111. Die Beratung ist kostenlos und steht allen Interessierten offen.

Ihre Ansprechpartnerin für Journalisten:

Marion Busacker
Pressesprecherin Barmer Baden-Württemberg
Telefon: 0800 33 30 04 35 1130
E-Mailpresse.bw@barmer.de

Webcode: p009004 Letzte Aktualisierung: 20.02.2018
Nach oben