Bestmöglicher Schutz für Ihre Daten

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten liegt uns besonders am Herzen. Deswegen sehen wir eine wichtige Aufgabe darin, dafür wirkungsvolle Schutzmaßnahmen zu entwickeln. Denn wir möchten, dass Sie uns vertrauen können. Mit unserer Datenschutzerklärung informieren wie Sie darüber, wie wir mit personenbezogenen Daten umgehen und was wir für den Schutz Ihrer Daten tun. 

Die neuen Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), die ab dem 25. Mai 2018 wirksam werden, sehen eine Stärkung Ihrer Rechte vor und sollen Ihnen mehr Souveränität über Ihre persönlichen Daten verschaffen. Jeder EU-Bürger hat beispielsweise künftig ein Recht darauf, zu erfahren, welche Daten auf welche Weise über ihn gespeichert und verarbeitet werden. Außerdem soll jeder die Möglichkeit haben, Widerspruch gegen die Speicherung seiner Daten einzulegen und hat ein Recht darauf, dass seine Daten gelöscht werden, wenn eine Speicherung nicht mehr erforderlich ist. Sie erfahren hier, welche Auskunfts- und Widerspruchsrechte Sie haben und an wen Sie sich im Bedarfsfall wenden können.

Hier lesen Sie: 

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen:

Die Barmer hat als Träger der solidarischen Kranken- und Pflegeversicherung die Aufgabe, die Gesundheit ihrer Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu verbessern (§ 1 Fünftes Buch Sozialgesetzbuch - SGB V) sowie den Pflegebedürftigen Hilfe zu leisten, die wegen der Schwere der Pflegebedürftigkeit auf solidarische Unterstützung angewiesen sind (§ 1 Abs. 4 Elftes Buch Sozialgesetzbuch - SGB XI).

 

Die Finanzierung der Leistungen und sonstigen Ausgaben erfolgt durch die Erhebung von Beiträgen bei Arbeitgebern und Mitgliedern (§ 3 SGB V und § 1 Abs. 6 SGB XI).

Für die Krankenversicherung ergeben sich die Zwecke der Datenverarbeitung aus § 284 SGB V, für die Pflegeversicherung aus § 94 SGB XI.

Nachfolgende Verarbeitungszwecke werden beispielhaft genannt:

 

  • Feststellung des Versicherungsverhältnisses
  • Ausstellung der Krankenversichertenkarte
  • Durchführung von Beitragsangelegenheiten
  • Prüfung und Gewährung von Leistungen
  • Beteiligung des Medizinischen Dienstes
  • Abrechnung mit Leistungserbringern
  • Gewinnen von Mitgliedern

Um unsere gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben und Verpflichtungen erfüllen zu können, verarbeiten wir die jeweils erforderlichen Daten.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, wenn es erforderlich ist, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (z.B.: zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs, zur Werbung für unsere eigenen Produkte, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben oder für Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten).

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowie aufgrund der datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen der Sozialgesetzbücher und aller weiteren maßgeblichen Gesetze, wie z.B.: das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Soweit erforderlich, holen wir zuvor Ihre Einwilligung ein.

 

Im Rahmen von Entscheidungsfindungen nutzen wir auch automatisierte Prozesse im zulässigen Umfang. Außerdem setzen wir Auswertungsinstrumente ein, um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung einschließlich Markt- und Meinungsforschung.


Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Barmer erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.
Soweit Ihre Daten an externe Dienstleister (z.B.: Abrechnungsdienstleistungen, Logistik, Datenvernichtung, IT-Dienstleistungen, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Beratung, Vertrieb und Marketing) weitergegeben werden, haben wir durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die Vorschriften des Datenschutzes beachtet werden.


Im Hinblick auf die Datenweitergabe an weitere Empfänger außerhalb der Barmer ist zunächst zu erwähnen, dass wir als Sozialleistungsträger zur Wahrung des Sozialgeheimnisses verpflichtet sind. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben,

  • wenn gesetzliche Bestimmungen dies erlauben beziehungsweise vorschreiben oder
  • wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben beziehungsweise
  • wenn Sie uns von der Schweigepflicht im Rahmen einer Vereinbarung oder Einwilligung befreit haben.


Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

Die Barmer übermittelt grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an Stellen in Drittstaaten (außerhalb der EU oder des EWR) oder internationale Organisationen.


Dauer der Datenspeicherung

Sind Ihre personenbezogenen Daten für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich und auch nicht auf Grund gesetzlicher Bestimmungen weiterhin aufzubewahren, werden sie regelmäßig gelöscht.


Pflicht zur Bereitstellung von Daten und Folgen der Nichtbereitstellung

Im Rahmen der Erfüllung unserer Aufgaben müssen Sie aufgrund Ihrer Mitwirkungspflichten diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die im Einzelfall erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein unsere Aufgaben abschließend oder umfänglich zu erfüllen, wodurch Ihnen Nachteile z.B. im Rahmen der Leistungsgewährung entstehen können.

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

  • Informationsrecht bei Datenerhebung
  • Auskunftsrecht zu den Daten über Ihre Person
  • Recht auf Berichtigung Ihrer Daten
  • Recht auf Löschung Ihrer Daten
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • Bei Datenverarbeitung aufgrund einer Einwilligung besteht immer das Recht, diese mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

 

Anschrift der für die Barmer zuständigen Aufsichtsbehörde:

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Husarenstr. 30
53117 Bonn

Datenschutzbeauftragter der Barmer

Barmer

Datenschutzbeauftragter

Lichtscheider Straße 89

42285 Wuppertal

E-Mail: datenschutz@barmer.de

Für Ihre Briefpost an den Datenschutzbeauftragten nutzen Sie bitte unsere zentralen Postanschriften.

 

Verantwortliche Stelle

Barmer
Axel-Springer-Str. 44
10969 Berlin
Telefon: 0800 333 10 10

E-Mail: service@barmer.de

 

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, wird Ihre E-Mail-Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet. Unverschlüsselte E-Mails können von Unbeteiligten gelesen werden. Deshalb beantworten wir persönliche Leistungsanfragen, die sensible Sozialdaten enthalten, in Ihrem Interesse auf dem herkömmlichen Postweg oder im geschützten Barmer Postfach, sofern Sie für diesen Service angemeldet sind.
Die Barmer schützt Ihre Versichertendaten nach den aktuellen Erfordernissen an Sicherheit und Datenschutz vor dem Zugriff Unbefugter.
Schützen Sie Ihre Krankenversicherungsdaten zusätzlich vor krimineller Energie, indem Sie Ihre Versichertenkarte stets genauso sicher aufbewahren, wie Sie dies mit Ihrer EC- und Kreditkarte tun. Geben Sie diese auf keinen Fall an Dritte weiter.
Und falls Ihnen tatsächlich einmal die Versichertenkarte abhanden kommen oder entwendet werden sollte, informieren Sie unbedingt sofort Ihre Krankenkasse. Die Barmer erreichen Sie rund um die Uhr unter der Rufnummer 0800 333 1010.
So können Sie helfen, Missbrauch zu vermeiden.
Personenbezogene Daten werden auf der Website der Barmer nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Die Barmer hält sich strikt an die Vorschriften zum Datenschutz.

Wenn Sie den Barmer Newsletter abonnieren, werden Ihre E-Mail-Adresse, Anrede, Vorname, Nachname, bei Versicherten die Versichertennummer, die Postleitzahl für Veranstaltungshinweise sowie die von Ihnen gewählten Newsletterthemen auf einem gesicherten Server der Barmer gespeichert. Diese Daten setzen wir ausschließlich für den Versand der Newsletter ein. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter und nutzen sie auch nicht für sonstige Zwecke.

Zur ständigen Verbesserung des Newsletter-Angebots führen intern eigene Statistiken, welche Inhalte bevorzugt genutzt werden.

 

Das Anmeldesystem mit einer zusätzlichen Bestätigungsnachricht, die einen Link zur endgültigen Registrierung enthält (Double-opt-in) gewährleistet, dass der Newsletter von Ihnen explizit erwünscht ist.

Am Ende jedes Newsletters finden Sie einen Link, über den Sie den Newsletter jederzeit abbestellen können. Auch im Newsletter-Bereich finden Sie eine Abmeldefunktion.

Wenn Sie den Barmer Service-Chat nutzen, werden Ihr Name und Ihre Versicherungsnummer verschlüsselt an unseren Berater übermittelt.

Sofern Sie uns personenbezogene Daten im Chat zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration.

 

Sind die anfallenden personenbezogenen Informationen nicht mehr für eine Aufgabenerfüllung nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches erforderlich (z.B. einer Leistungsgewährung oder einer Beitragsbemessung), werden diese nach Abschluss des Chats gelöscht. Eine Weitergabe der personenbezogenen Informationen an Dritte erfolgt nicht.

An einigen Stellen fragen wir nach bestimmten Informationen, um Ihnen die richtigen Tipps und Antworten zu geben. Diese Daten können nicht mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht werden.

Die Barmer erhebt und speichert automatisch in ihren Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt.

In Verbindung mit Ihrem Zugriff auf unsere Server wird Ihre IP-Adresse für einen kurzen Zeitraum gespeichert. Die Speicherung dient dazu, IT-Gefahren wie Spam, Viren oder Attacken auf unsere Server zu erkennen beziehungsweise nachträglich verfolgen zu können.

Die Anforderungen des Telemediengesetzes (TMG) werden erfüllt.

Wenn Sie auf barmer.de auf einen Facebook-Button, einen Twitter-Button, Instagram-Button, youtube-Button, Xing-Button, Linkedin-Button oder google+Button klicken, wird von Ihrem Browser eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen Dienstanbieter aufgebaut. Dabei wird die Information an den jeweiligen Dienstanbieter übermittelt, dass die entsprechende Internetseite von barmer.de aufgerufen oder ein bestimmter Dienst von barmer.de genutzt wurde.
Auf den Umfang der Daten, die die Dienstanbieter mit Hilfe der Share-Buttons erheben, haben wir keinen Einfluss.

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von unserem Webserver bei jedem Ihrer Besuche vorübergehend bei uns abgelegt wird.

Wir verwenden Cookies, um wichtige Benutzerfunktionen zu realisieren. Immer dann, wenn Sie einen Onlineservice nutzen, erhalten Sie lediglich eine Identifikationsnummer, die in einem Cookie festgehalten wird. Die gespeicherten Cookies enthalten also keine personenbezogenen Daten. Sie werden nach Ihrem Besuch gelöscht. Die Cookies werden weder auf Ihrer lokalen Festplatte noch auf unserem Server gespeichert.

Webtracking

Um die Internetseiten zu optimieren, analysiert die Barmer regelmäßig das Nutzungsverhalten. Mit der Methode des sogenannten Webtrackings werten wir beispielsweise aus, wie häufig unsere Webseiten besucht werden und welche Inhalte besonders wertvoll für den Nutzer sind. Dazu werden anonymisierte Daten erfasst sowie gespeichert und daraus Nutzungsprofile unter der Verwendung von Pseudonymen erstellt. Technisch setzen wir Cookies ein, die die Wiederkennung eines Internet-Browsers ermöglichen.

Bei der Umsetzung des Webtrackings setzen wir die Technologien der econda GmbH ein, die das TÜV-Zertifikat "Geprüfter Datenschutz" des TÜV Saarland für den Bereich Web Controlling führt.

Sie können der Datenerfassung und -speicherung auf unseren Websites grundsätzlich widersprechen. Um diesen Ausschluss vom econda Web-Controlling für Sie möglichst einfach und komfortabel zu gestalten, wird in Ihrem Browser dann ein Cookie mit dem Namen econdaNoTrack von der Domain econda-monitor.de gesetzt. Einfach diesem Link folgen: Datenschutzspeicherung widersprechen

 

Retargeting

Mit Retargeting wird ein Verfahren bezeichnet, bei dem Besucher einer Internetseite gekennzeichnet werden, um sie auf anderen Internetseiten gezielt mit bestimmten Botschaften anzusprechen. Bei der dieser Methode werden Messpixel auf Internetseiten geladen, die wiederum in Cookies gespeichert werden.

Die Barmer bedient sich für das Retargeting des Dienstleister Tealium. Tealium erfasst mittels Cookie ausschließlich nicht personenbezogene Daten wie Zeitpunkt und Dauer eines Webseitenbesuchs und die im Einzelnen besuchten Seiten.

Die Tealium Cookies verlieren nach 12 Monaten ihre Gültigkeit.

Sie können der Nutzung der Tealium Cookies widersprechen. Legen Sie dazu in Ihren Browser-Einstellungen fest, dass Cookies von der Domain tags.tiqcdn.com blockiert werden.

 

Opt-out-Methode für das eingesetzte Produkt Bid-Management

 

Diese Website benutzt den Webanalysedienst mit Bid-Management der intelliAd Media GmbH, Sendlinger Str. 7, 80331 München. Zur bedarfsgerechten Gestaltung sowie zur Optimierung dieser Webseite werden anonymisierte Nutzungsdaten erfasst und aggregiert gespeichert sowie aus diesen Daten Nutzungsprofile unter der Verwendung von Pseudonymen erstellt. Beim Einsatz des intelliAd Trackings kommt es zu einer lokalen Speicherung von Cookies. Nach §15 der aktuellen Fassung des Telemediengesetzes haben Sie als Webseitenbesucher das Recht, der Datenspeicherung sowie der Profilbildung Ihrer anonymisiert erfassten Besucherdaten auch für die Zukunft zu widersprechen.

 

Verwenden Sie hierzu die intelliAd Opt-Out Funktion http://login.intelliad.de/optout.php

Dahinter steht die gesetzliche Vorgabe des § 13 Abs. 1 Telemediengesetz (TMG).

Immer dann, wenn Sie gebeten werden, Daten über sich einzugeben, werden Ihre Daten für die Datenübertragung über das Internet unter Verwendung der TLS-Verschlüsselung geschützt, so dass sie für Unbefugte nicht zu lesen sind. Wir verwenden eine TLS-Verschlüsselung mit 256-bit-Schlüssel.

Alle von ihnen eingegebenen persönlichen Daten werden auf einem besonders geschützten Server gespeichert. Der Zugriff darauf ist nur wenigen befugten Barmer Mitarbeitern und Beauftragten der Barmer erlaubt, die mit der technischen und redaktionellen Betreuung der Barmer Webseiten betraut sind.

Sicherheit steht bei der Barmer an erster Stelle. Deshalb haben wir unser Internet-Angebot von unabhängiger Stelle auf Herz und Nieren prüfen lassen. Experten konnten uns dabei bestätigen, dass das Barmer-System höchstmögliche Sicherheit garantiert.

Unser Rechenzentrum ist zum Beispiel nach ISO17799 zertifiziert, wird laufend Sicherheitsüberprüfungen unterzogen und durch verschiedene Maßnahmen wie Firewalls nach außen abgeschottet.

Webcode dieser Seite: a000013 Autor: Barmer Erstellt am: 29.10.2015 Letzte Aktualisierung am: 04.06.2018
Nach oben