Beitragsrückerstattung: Ihr Wahltarif für mehr Flexibilität

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum keine Leistungen in Anspruch nehmen, können Sie künftig einen Teil Ihres Beitrages zurückerhalten.

Voraussetzungen

An den Beitragsrückerstattungstarif sind Sie ein Jahr lang gebunden. Hier gilt "alles oder nichts": Denn für jedes Jahr Ihrer Teilnahme, in dem Sie keine Leistungen in Anspruch nehmen, erhalten Sie eine Prämie.

Wichtig:
Angerechnet werden auch die Leistungen Ihrer mitversicherten Familienangehörigen, die volljährig sind. Zum Beispiel:

  • ärztliche Behandlung mit einer Arzneiverordnung
  • Krankenhausbehandlung
  • Rehabilitationsmaßnahmen
  • Fahrtkosten

Aber keine Sorge: Früherkennungsuntersuchungen und einige Vorsorgeleistungen führen nicht zum Verlust der Prämie.

Bindungsfrist

Die Entscheidung für diesen Tarif ist ein Jahr lang gültig. Dies hat der Gesetzgeber für die Wahltarife so festgelegt. Wenn Sie nicht weiter am Tarif teilnehmen möchten, widerrufen Sie Ihre Entscheidung spätestens zwei Wochen vor dem Ende der Bindungsfrist.

So wählen Sie Ihren Tarif

Eine schriftliche Vereinbarung reicht aus, um sich in diesen Tarif einschreiben zu lassen. Sie sollten sich allerdings ausführlich über die Vor- und Nachteile dieses Tarifs beraten lassen. Sie haben Interesse? Wir freuen uns über Ihre Nachricht und rufen Sie auch gerne zurück.

Hinweis

Die gesetzlichen Krankenkassen haben die Möglichkeit, in ihren Satzungen Leistungen anzubieten, die über die gesetzlich vorgesehenen Regelleistungen hinaus gehen. Diese Satzungsleistungen müssen jedoch vorab von der zuständigen Aufsichtsbehörde, dem Bundesversicherungsamt, genehmigt werden. Die derzeit gültige Satzung finden Sie auf unserer Seite zum Thema Satzungen

Webcode dieser Seite: a000154 Autor: Barmer Erstellt am: 23.07.2013 Letzte Aktualisierung am: 30.12.2016
Nach oben