Ein Mann bespricht mit dem Arzt ein Ultraschallbild
Leistungen

Früherkennung von Bauchaortenaneurysmen – Ultraschallscreening zur Untersuchung der Bauchaorta

Lesedauer unter 2 Minuten

Redaktion

  • Barmer Internetredaktion

Qualitätssicherung

  • Laura Hoffmann (BARMER)

Das Ultraschallscreening dient der Früherkennung von Bauchaortenaneurysmen. Bei der Vorsorgeuntersuchung wird der Durchmesser der Bauchschlagader bestimmt. Dadurch können Erweiterungen frühzeitig erkannt werden, bevor sie gefährlich werden. Die Untersuchung ist für Männer ab 65 Jahren einmalig kostenfrei.

Die Bauchschlagader oder auch Bauchaorta genannt ist ein Teil der Hauptschlagader. Sie hat normalerweise einen Durchmesser von zwei Zentimetern. Mit höherem Alter verliert die Bauchschlagader jedoch an Elastizität und kann sich erweitern. Dehnt sich diese Ausbuchtung auf mehr als drei Zentimeter aus, spricht man von einem Bauchaortenaneurysma.

Eine Erweiterung der Bauchschlagader in Folge eines Aneurysmas kann man selbst nicht spüren, da es in der Regel keine Schmerzen verursacht. Durch das Bauchaortenaneurysma steigt das Risiko für einen Riss in der Gefäßwand, wodurch es zu starken inneren Blutungen kommen kann. Unbehandelt sind diese lebensbedrohlich und können innerhalb kürzester Zeit zum Tod führen. Etwa 2 Prozent der Männer zwischen 65 und 75 Jahren erleiden ein Aneurysma der Bauchschlagader.

Wie läuft das Screening auf Bauchaortenaneurysmen ab?

Bei dieser schmerzlosen Vorsorgeuntersuchung wird der Durchmesser der Bauchschlagader mittels Ultraschall bestimmt. Das Screening dürfen Ärzte und Ärztinnen mit einer entsprechenden Genehmigung zur Ultraschalldiagnostik durchführen, dies können Hausärzte, Urologen, Internisten und Chirurgen sein.

Entdeckt der Arzt bzw. die Ärztin ein Bauchaortenaneurysma, hängt die weitere Behandlung vor allem von der Größe und der Entwicklung des Aneurysmas ab. Kleinere Erweiterungen werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert, ab einer bestimmten Größe wird eine Operation empfohlen.

Soweit möglich, ist es empfehlenswert, die Untersuchung zusammen mit dem Gesundheits-Check-up durchführen zu lassen.

Übernimmt die Barmer die Kosten für die Früherkennung von Bauchaortenaneurysmen?

Ja, Männer ab 65 Jahren können die Untersuchung freiwillig und kostenlos einmal im Leben wahrnehmen. Ist eine Folgebehandlung notwendig, übernimmt die Barmer natürlich die Kosten.

Für das Ultraschallscreening der Bauchaorta benötigt Ihr Arzt oder Ihre Ärztin eine spezielle Genehmigung zur Ultraschalldiagnostik. Fragen Sie am besten in Ihrer Arztpraxis nach, ob diese Untersuchung angeboten wird.

Sie sind noch auf der Suche nach einem Hausarzt oder Internisten? Über unsere Arztsuche können Sie nach entsprechend qualifizierten Fachärztinnen und Ärzten suchen.

Ihre Barmer-Vorteile für die Bauchaortenaneurysmen-Vorsorge

  • Kostenfreie Untersuchung: Die Früherkennungsuntersuchung können Männer einmalig ab 65 Jahren kostenfrei durchführen lassen.
  • Freiwillige Vorsorge: Sie persönlich entscheiden, ob Sie an der Früherkennung teilnehmen. Ausführliche Informationen und Aufklärung erhalten Sie in Ihrer Arztpraxis.
  • Punkte sammeln: Wird die Vorsorgeuntersuchung als Teil des Gesundheits-Check-ups durchgeführt, sammeln Sie zusätzlich Punkte im Barmer Bonusprogramm.