Ein Apotheker mit einer älteren Kundin

Leistungen

Lesedauer unter 2 Minuten

Mit Arzneimittel-Rabattverträgen eine hochwertige Arzneimittelversorgung erhalten

Lesedauer unter 2 Minuten

Die Barmer verfolgt das Ziel, Ihnen eine hochwertige Arzneimittelversorgung zu bezahlbaren Preisen zu bieten. Hierfür schließen wir seit langem mit vielen Arzneimittelherstellern Rabattverträge über Arzneimittel (Originale und Generika) ab.

Die Rabattverträge sind für Krankenkassen ein sehr effektives Instrument den stetig steigenden Ausgaben für Arzneimittel zu begegnen. Dies fordert ausdrücklich der Gesetzgeber. Die Verträge helfen erfolgreich, die Finanzlage zu stabilisieren.

Ihre Barmer-Vorteile bei Arzneimittel-Rabattverträgen

  • Die Qualität Ihrer Medikamente ist jederzeit gewährleistet. 
  • Ihr Arzt entscheidet im Rahmen seiner Therapiehoheit, welches Medikament für Sie das richtige ist.
  • Sofern Ihr Arzt nichts anderes verordnet, erhalten Sie in Ihrer Apotheke vorrangig ein Rabattarzneimittel der Barmer.

Wie können Sie von den Arzneimittel-Rabattverträgen profitieren?

  • Sie müssen als Versicherter nichts weiter beachten oder tun, um ein qualitativ hochwertiges und preisgünstiges rabattiertes Arzneimittel zu erhalten.
  • Der Arzt verordnet Ihnen ein Arzneimittel mit einem bestimmten Wirkstoff auf rosa Kassenrezept.
  • Die Apotheke wird Ihnen dann ein Rabattarzneimittel aushändigen.
  • Wenn Rabattarzneimittel zuzahlungsfrei sind, müssen Sie nichts dazu bezahlen.

Weiterführende Informationen zu Arzneimittel-Rabattverträge

Gesicherte Qualität

Das Wichtigste ist dabei: Sie müssen sich um die Qualität Ihrer Medikamente keine Sorgen machen. Auch wenn Ihr Arzneimittel anders aussieht oder heißt, bleibt der Inhalt gleich und entspricht Ihrem bekannten Arzneimittel. Ihr neues Arzneimittel hat also: 

  • die gleiche Qualität,
  • den gleichen Wirkstoff,
  • die gleiche Wirkstärke,
  • die gleiche oder eine vergleichbare Darreichungsform und
  • die gleiche (Norm-)Packungsgröße

wie Ihr bisheriges Arzneimittel.

Es entspricht somit der Wirkung Ihres bekannten Arzneimittels. Ihre Ärztin oder Ihr Arzt behält dabei das letzte Wort. Er oder sie entscheidet, welches Arzneimittel für Sie das richtige ist. Die Therapiefreiheit im Arzt-Patienten-Verhältnis bleibt erhalten. Ihre Apotheke ist gesetzlich dazu verpflichtet, wenn keine medizinischen Gründe dagegen sprechen, vorrangig ein Rabattarzneimittel der Barmer abzugeben. 

Fragen zu Ihrem Arzneimittel

Bei Fragen zu Ihrem Arzneimittel wenden Sie sich an Ihre behandelnde Ärztin bzw. Ihren behandelnden Arzt oder Ihre Apotheke. Ihre Fragen zu den Rabattverträgen beantworten Ihnen gerne unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Ihrer Geschäftsstelle vor Ort.

Bei medizinischen Fragen im Zusammenhang mit Ihren Medikamenten steht Ihnen auch der Barmer Teledoktor unter der Telefonnummer 0800 3333 500 zur Verfügung (Anrufe aus den deutschen Fest- und Mobilfunknetzen sind für Sie kostenfrei).

Barmer Chat

Chat für Versicherte (geschlossen)

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein und profitieren Sie außerdem von unseren erweiterten Chat-Zeiten.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Freitag zwischen:
08:00 - 09:00 Uhr
12:00 - 13:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereicht "Mitglied werden"


E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Webcode: a000023 Letzte Aktualisierung: 17.07.2019
Nach oben