Ärzte ohne Grenzen

Ärzte ohne Grenzen ist die deutsche Sektion von Médecins Sans Frontiéres (MSF). MSF wurde 1971 in Frankreich gegründet und ist die größte internationale Organisation für medizinische Nothilfe.

Wir leben in einer globalen Welt

Mit unserem Gesundheitswesen können wir uns in Deutschland im weltweiten Vergleich sehr glücklich schätzen. Gerade deshalb wollen wir nie vergessen, dass wir längst in einer globalen Welt leben, in der sich Krankheiten und Katastrophenfolgen weniger denn je an Ländergrenzen halten.

Schnell, effizient und unbürokratisch

Ärzte ohne Grenzen leistet weltweit medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten und nach Naturkatastrophen. Die internationale Organisation hilft schnell, effizient und unbürokratisch - ohne nach Herkunft, Religion oder politischer Überzeugung der betroffenen Menschen zu fragen.

Auszeichnungen

In Anerkennung ihrer humanitären Arbeit wurde Ärzte ohne Grenzen der Friedensnobelpreis sowie vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) das DZI Spendensiegel verliehen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.aerzte-ohne-grenzen.de

In zahlreichen Videos berichtet Ärzte ohne Grenzen über die Hilfseinsätze in inzwischen weltweit über 60 Ländern www.youtube.com/AerzteOhneGrenzen

Zur Pressemitteilung der Scheckübergabe.

Bildnachweis: Ane Bjøru Fjeldsæter, mit Ebola-Überlebenden Patrick Poopel, 6 Jahre alt, in ELWA 3, dem Ebola-Behandlungszentrum von Ärzte ohne Grenzen in Monrovia/Liberia, ©Morgana Wingard

Webcode dieser Seite: u000043 Autor: Barmer Erstellt am: 28.09.2016 Letzte Aktualisierung am: 08.12.2016
Nach oben