Hilfsmittel

Vertragspartnerschaft mit der Barmer

Lesedauer unter 3 Minuten

Redaktion

  • Barmer Internetredaktion

Qualitätssicherung

  • Barmer Fachbereich

Hilfsmittel für gesetzlich Versicherte können grundsätzlich nur von Vertragspartnern der Krankenkasse abgegeben werden. Hier informieren wir Sie über die Möglichkeiten, einen Vertrag mit der Barmer abzuschließen. Außerdem finden Sie hilfreiche Informationen zur praktischen Umsetzung bestehender Verträge.

Aktuelle Vertragsabsichten der Barmer

Auf unserer Beschaffungsplattform informieren wir Sie schnell und unkompliziert über unsere Vertragsabsichten. Diese werden von uns zudem über die Plattform TED (Tenders Electronic Daily) europaweit bekannt gemacht.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Vertrag mit der Barmer und Ihr Angebot. Sobald neue Vertragsvorhaben veröffentlicht werden, informieren wir Sie über unseren Newsletter für Vertragspartner.

Beitrittsverfahren über unseren Vertragsmanager (MIP)

Zu bestehenden Verträgen nach § 127 Abs. 1 SGB V können Sie beitreten, sofern Sie die gesetzlichen und vertraglichen Voraussetzungen erfüllen – also insbesondere, wenn die erforderliche Präqualifizierung für die zu vereinbarenden Hilfsmittel vorliegt. Dieses gilt natürlich unter der Voraussetzung, dass Sie in den gewünschten Produktbereichen nicht bereits einen Vertrag mit uns verhandelt haben oder über eine Leistungserbringergruppierung bzw. eine Innung bereits Vertragspartner der BARMER sind.

Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Vertrags- und Beitrittsmanager an, mit dem Sie sich einen umfassenden und funktionalen Überblick über unsere Hilfsmittelverträge verschaffen können. Sie können hierüber die BARMER-Verträge einsehen und Anträge auf einen Beitritt zu diesen Verträgen erstellen. Alles auf digitalem Wege!

Alle Informationen zum Ablauf für den Beitritt über MIP finden Sie hier.

Sofern Sie eine inhaltliche Fragestellung zu einem Barmer-Vertrag haben, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an: hilfsmittelmanagement@barmer.de

Über unseren Vertragsmanager MIP können Sie derzeit zu folgenden Verträgen beitreten:

  • Anti-Dekubitus – Produktgruppe 11
  • Blutgerinnung – Produktgruppe 88
  • CPM – Produktgruppe 32
  • Diabetesprodukte – Produktgruppen 03,21,88
  • Diabetesprodukte (für Apotheken) – Produktgruppen 03,21,88
  • Encasing – Produktgruppen 88
  • Enterale Ernährung – Produktgruppen 03,88
  • Ableitende Inkontinenz – Produktgruppen 03,15,19
  • Ableitende Inkontinenz (für Apotheken) – Produktgruppen 03,15,19
  • Aufsaugende Inkontinenz in der Häuslichkeit – Produktgruppe 15
  • Aufsaugende Inkontinenz (für Apotheken) in der Häuslichkeit – Produktgruppe 15 
  • Medizintechnik 2 – Produktgruppen 01,12,14,21,27
  • Orthopädietechnik – Produktgruppen 02, 05, 08, 17, 23, 24, 37, 38
  • Orthopädietechnik 1 – Produktgruppen 01, 03, 14, 19, 21, 88
  • Orthopädietechnik 1 (für Apotheken) – Produktgruppen 01, 02, 03, 14, 19, 21, 88
  • Orthopädietechnik 2 (für Apotheken) – Produktgruppen 02, 05, 17, 23, 24
  • Pumpentherapie – Produktgruppe 03
  • Reha-Technik – Produktgruppen 04, 10, 18, 19, 20, 22, 26, 28, 32, 33
  • Reha-Technik (für Apotheken) – Produktgruppen 04, 10, 20, 22, 33
  • Schuhe – Produktgruppe 31
  • Stoma – Produktgruppen 05,29

Beitrittsmöglichkeiten zu Verbandsverträgen

Darüber hinaus können Sie Verträgen beitreten, die über den Verband der Ersatzkassen (vdek) und der Forums-ARGE geschlossen wurden.

Für Beitrittsanfragen sowie Vertragsunterlagen und die dazugehörige Beitrittserklärung können Sie unter folgender Adresse anfordern: vertragsbeitritte@vdek.com

  • PG 04 Badewannenlifter
  • PG 09 TENS- und EMS-Geräte
  • PG 13 Hörhilfen
  • PG 14 CPAP- und CPAP-Spezialgeräte
  • PG 15 saugende Inkontinenzhilfen in vollstationären Pflegeeinrichtungen/Behinderteneinrichtungen
  • PG 25 Sehhilfen
  • PG 34 Haarersatz
  • PG 35 Epithesen
  • PG 36 Augenprothesen
  • PG 99 Blindenführhunde
  • PG 50 Pflegebetten
  • Blutzuckerteststreifen (nur Apotheken)

Einzelvertrag mit der Barmer verhandeln

Ihre Vertragsideen finden sich in den veröffentlichten Verträgen nicht wieder? Über die oben aufgeführten Möglichkeiten eines Vertragsabschlusses hinaus haben Sie jederzeit die Möglichkeit, uns Ihre eigenen Vertragskonzepte vorzustellen. Senden Sie hierzu Ihr Vertragskonzept sowie alle sachdienlichen Unterlagen mit dem Betreff "Verhandlungswunsch" an unsere E-Mail-Adresse hilfsmittelmanagement@barmer.de

Umsetzungshinweise zu einzelnen Verträgen

Immer wieder erreichen uns Fragen zur Auslegung einzelner Vertragsinhalte und zur Umsetzung der vertraglichen Anforderungen in der Arbeitspraxis. Über unsere FAQ-Listen erhalten Sie schnell Antworten auf die häufigsten Fragen.

Nach oben