Vertragspartnerschaft mit der Barmer

Hilfsmittel dürfen für gesetzlich Versicherte grundsätzlich nur von Vertragspartnern der Krankenkasse abgegeben werden. Sie haben folgende Möglichkeiten, einen Vertrag mit der Barmer abzuschließen:

Vertragsabsichten und Ausschreibungen

Auf unserer Beschaffungsplattform informieren wir Sie schnell und unkompliziert über unsere Ausschreibungen und Vertragsabsichten. Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Vertrag mit der Barmer und Ihr Angebot.
Nach einer einmaligen Registrierung erhalten Sie von der Barmer einen Newsletter, sobald neue Vertragsvorhaben veröffentlicht werden.

Beitrittsverfahren

Zu bestehenden Verträgen nach § 127 Abs. 2 SGB V können Sie beitreten, sofern Sie die gesetzlichen und vertraglichen Voraussetzungen erfüllen – also insbesondere, wenn die erforderliche Präqualifizierung für die zu vereinbarenden Hilfsmittel vorliegt. Dieses gilt natürlich unter der Voraussetzung, dass Sie in den gewünschten Produktbereichen nicht bereits einen Vertrag mit uns verhandelt haben oder über eine Leistungserbringergruppierung bzw. eine Innung bereits Vertragspartner der Barmer sind.

Zu Ausschreibungsverträgen ist kein Vertragsbeitritt möglich.

Sofern Sie Interesse an einem Vertragsbeitritt zu einem Barmer-Vertrag haben, erhalten Sie die Vertragsunterlagen von der Barmer per E-Mail an: hilfsmittelmanagement@barmer.de

Diese E-Mail sollte folgende Angaben enthalten:

  • Firmen-Name
  • IK der Firma
  • Firmen-Adresse
  • Tel.-Nr.
  • E-Mail-Adresse
  • Name Ansprechpartner
  • Angaben zu bereits abgeschlossenem Präqualifizierungsverfahren bzw. Angaben zum Beginn des Präqualifizierungsverfahrens
  • Produktgruppenbezogene Angabe zu gewünschter Vertragseinsicht: Für welche Hilfsmittel möchten Sie einen Vertrag schließen? 

Vdek-Verträge

Die Barmer schließt nicht für alle Produktbereiche selbst Verträge. Für folgende Produktbereiche verhandelt der Verband der Ersatzkassen (vdek) für uns mit den Leistungserbringern bzw. ihren Verbänden:

  • PG 13 Hörhilfen
  • PG 15 saugende Inkontinenzhilfen in vollstationären Pflegeeinrichtungen/ Behinderteneinrichtungen
  • PG 24 Haarersatz
  • PG 24 Kunstaugen
  • PG 99 Blindenführhunde
  • PG 50 Pflegebetten
  • Blutzuckerteststreifen (nur Apotheken)

Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder Beitrittswünschen zu vdek-Verträgen direkt an den vdek. Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite des vdek.

Webcode dieser Seite: u000249 Autor: Barmer Erstellt am: 19.10.2016 Letzte Aktualisierung am: 17.08.2017
Nach oben