Newsletter für Hilfsmittel-Vertragspartner

Als zusätzlichen Service bietet die Barmer regelmäßig einen Newsletter mit Informationen über aktuelle Themen rund um die Hilfsmittel-Vertragspartnerschaft.

Lesen Sie bei uns, was wichtig ist:

  • Aktuelle Vertragsprojekte
  • Auswirkungen aktueller gesetzlicher Änderungen auf Ihre Vertragspartnerschaft
  • Umsetzungshinweise zu neuen Verträgen
  • Umsetzungshinweise zur Abrechnung

Sie erhalten den Newsletter bisher noch nicht, interessieren sich jedoch dafür? Hier können Sie sich einfach und unkompliziert zum Newsletter anmelden. Wenn Sie keinen weiteren Newsletter erhalten möchten, können Sie unter folgendem Link den Newsletter abbestellen.

Newsletter 12/2019

Direktabrechnung für Therapieschuhe/orthopädische Zurichtungen an konfektionierten Schuhen beachten

Therapieschuhe (insbesondere Verbandschuhe Kurzzeit/Langzeit) und orthopädische Schuhzurichtungen an konfektionierten Schuhen können gemäß Vertrag direkt abgerechnet werden, wenn die Genehmigungsfreigrenze in Höhe von € 150,00 zzgl. Mehrwertsteuer je Verordnung (= der Gesamtkosten im Versorgungsfall) nicht überschritten wird.

Abweichend davon besteht bei Schuhzurichtungen die Verpflichtung zur Einreichung eines Kostenvoranschlages auch dann, wenn die Anzahl der Zurichtungen gemäß Patientenerklärung (Anhang 2a zur Anlage 1 des Rahmenvertrages) überschritten ist und dieser „Mehrbedarf“ vom behandelnden Arzt aus medizinischer Sicht für erforderlich erklärt wird oder unsere Versicherten eine Prüfung der Kostenübernahme für einen „Mehrbedarf“ durch die BARMER wünschen.

Aktuell ist jedoch festzustellen, dass uns für beide Hilfsmittel verstärkt Kostenvoranschläge erreichen, die unterhalb der Genehmigungsfreigrenze liegen. Das führt bei Ihnen – und bei uns – zu vermeidbaren Mehraufwänden.

Bitte achten Sie zukünftig darauf, dass Kostenvoranschläge für Therapieschuhe und Zurichtungen ausschließlich dann zur Genehmigung eingereicht werden, wenn die Genehmigungsfreigrenze in Höhe von 150 € zzgl. Mehrwertsteuer je Verordnung überschritten wird.

Prozesserleichterung bei Verbandschuhen: Ab sofort akzeptieren wir fachliche Begründung des Leistungserbringers

Die Verbandsschuhe (Kurzzeit) mit den Positionsnummern 31.03.03.0007 bis 31.03.03.0015 und 31.03.03.0017 und die Verbandsschuhe (Langzeit) mit den Positionsnummern 31.03.03.4003, 31.03.03.4014 und 31.03.03.4023 können laut Vertrag ausschließlich in Verbindung mit einer gesonderten medizinischen Begründung abgegeben werden.

In der Praxis mussten wir feststellen, dass in vielen Fällen diese medizinische Begründung durch den Verordner nicht erstellt wird bzw. vom Leistungserbringer dort schwer zu erhalten ist. Aufgrund dessen haben wir uns dafür entschieden, den Prozess ab sofort anzupassen. Bis auf Widerruf akzeptieren wir in diesen Fällen auch eine aussagekräftige, fachliche Begründung des Orthopädietechnikers und/oder des Orthopädieschuhtechnikers.  

Bitte geben Sie die o.g. Informationen auch an Ihre Mitgliedsbetriebe und Filialen weiter.

Eröffnung des Beitrittsverfahrens nach § 127 Abs. 2 SGB V

Die "ARGE CPAP- und CPAP-Spezialgeräte", zu der sich die BARMER, die Techniker Krankenkasse, die Handelskrankenkasse und die Hanseatische Krankenkasse zusammengeschlossen haben, hat Verträge nach § 127 Abs. 1 SGB V über die Lieferung mit CPAP- und CPAP-Spezialgeräten für ihre Versicherten mit diversen Leistungserbringern abgeschlossen.

Die neuen Verträge gelten im Verhältnis zur:

  • TK                   ab dem 01.12.2019
  • BARMER          ab dem 01.01.2020
  • HEK                 ab dem 01.01.2021
  • hkk                   ab dem 01.01.2020

Das Beitrittsverfahren wird für die o.g. Ersatzkassen über den vdek abgewickelt. Die Vertragsunterlagen und die dazugehörige Beitrittserklärung können ab sofort unter folgender Adresse abgerufen werden: vertragsbeitritte@vdek.com.

Bitte geben Sie im Betreff das Stichwort „CPAP“ und neben den Adressdaten auch das Institutionskennzeichen (IK) an. 

Bereits versendete Newsletter stehen im Archiv zur Ansicht bereit.

Webcode dieser Seite: u000454 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 13.12.2019
Nach oben