Newsletter für Hilfsmittel-Vertragspartner

Als zusätzlichen Service bietet die BARMER regelmäßig einen Newsletter mit Informationen über aktuelle Themen rund um die Hilfsmittel-Vertragspartnerschaft.

Lesen Sie bei uns, was wichtig ist:

  • Aktuelle Vertragsprojekte
  • Auswirkungen aktueller gesetzlicher Änderungen auf Ihre Vertragspartnerschaft
  • Umsetzungshinweise zu neuen Verträgen
  • Umsetzungshinweise zur Abrechnung

Sie erhalten den Newsletter bisher noch nicht, interessieren sich jedoch dafür? Hier können Sie sich einfach und unkompliziert zum Newsletter anmelden. Wenn Sie keinen weiteren Newsletter erhalten möchten, können Sie unter folgendem Link den Newsletter abbestellen.

Newsletter 4/2019

Die BARMER, die Techniker Krankenkasse, die DAK-Gesundheit, die Kaufmännische Krankenkasse, die Handelskrankenkasse und die Hanseatische Krankenkasse haben sich zur "ARGE - Hilfsmittelforum der Ersatzkassen" zusammengeschlossen und beabsichtigen neue Verträge über die Versorgung ihrer Versicherten mit Badewannenliftern der Produktgruppe 04 „Bade- und Duschhilfen“ des Hilfsmittelverzeichnisses zu schließen.

 Im Rahmen dieser Bekanntmachung ist die BARMER im Namen der vorgenannten Krankenkassen alleiniger Ansprechpartner für die interessierten Leistungserbringer und ist bevollmächtigt, alle Rechtgeschäfte, -erklärungen und Rechtshandlungen, die zur Durchführung zum Abschluss von Verträgen nach § 127 Abs. 1 SGB V erforderlich sind, abzugeben und entgegenzunehmen. Die Kooperation beschränkt sich auf den gemeinsamen Abschluss von Verträgen nach § 127 Abs. 1 SGB V. Die Leistungsabwicklung selbst erfolgt jeweils getrennt zwischen den jeweiligen Krankenkassen, ihren jeweiligen Versicherten und den jeweiligen Leistungserbringern.

Interessierte Leistungserbringer, deren Gemeinschaften oder Verbände können bis zum 29. Juni 2019 die Vertragsunterlagen hier downloaden.

  • Angebote sind per E-Mail an Hilfsmittelmanagement@barmer.de unter Angabe des Betreffs "Bekanntmachung Badewannenlifter" zu  richten.
  • Es können nur Angebote berücksichtigt werden, die bis zum 05. Juli  2019 bei der BARMER eingegangen sind.
  • Fragen zu den Vertragsunterlagen stellen Sie bitte ebenfalls per Mail an  die o.g. Email-Adresse unter Angabe des Betreffs "Bekanntmachung  Badewannenlifter"

Im Anschluss an die Verhandlungen zu diesem Vertrag besteht die Möglichkeit eines Beitrittes nach § 127 Abs. 2 SGB.

Im Bereich der PG 31 orthopädische Maßschuhe haben wir festgestellt, dass eine Vielzahl von Kostenvoranschlägen als Neuversorgung mit dem Kennzeichen Hilfsmittel (KZH 00 – Kauf) beantragt werden, obwohl es sich um eine Nachlieferung handelt. Bei Nachlieferungen ist gemäß Vertrag das KZH 04 – Nachlieferung anzugeben.

Bitte beachten Sie:

  • Wird ein Versicherter erstmalig mit einer Art von orthopädischen  Maßschuhen versorgt, ist das „KZH 00 – Kauf“ anzugeben.
  • Bei erneuter Beantragung nach einer Mindestgebrauchszeit von 2  Jahren für orthopädische Straßenschuhe sowie einer  Mindestgebrauchszeit von 4 Jahren für orthopädische Haus-, Sport- und  Badeschuhe ist das „KZH 04 - Nachlieferung“ zu verwenden. 
  • Eine Wechselversorgung ist ebenfalls als Nachlieferung mit dem „KZH  04 - Nachlieferung“ anzugeben.

Ab sofort werden Kostenvoranschläge und Abrechnungen mit falschem KZH nicht mehr akzeptiert.

Bereits versendete Newsletter stehen im Archiv zur Ansicht bereit.

Webcode dieser Seite: u000454 Autor: BarmerErstellt am: 27.02.2019 Letzte Aktualisierung am: 14.06.2019
Nach oben