Vertragsinformationen Heilmittel

Zum 1. Januar 2017 schließen sich Barmer GEK und Deutsche BKK zur BARMER zusammen. Bis zum 31.12.2016 gelten für die Deutsche BKK die Verträge der BKK-Landesverbände. Ab dem 01.01.2017 gelten für die neue BARMER die Verträge des Verbandes der Ersatzkassen (vdek).

Abgrenzungsdatum ist das Verordnungsdatum:

  • Für Verordnungen, die bis zum 31.12.2016 zu Lasten der Deutschen BKK ausgestellt werden, gelten die Konditionen der Verträge der Deutschen BKK (unabhängig vom Datum der Leistungserbringung).
  • Für Verordnungen, die ab dem 01.01.2017 für Versicherte der BARMER ausgestellt werden, gelten die Konditionen der Verträge des vdek.
  • Die Abrechnung der Verordnungen für die Versicherten der (ehemaligen) Deutschen BKK erfolgt bis zum Posteingangsdatum 31.03.2017 über das AZE Emmendingen, An der B3 Haus Nr. 6, 79312 Emmendingen. Dieses gilt auch für Verordnungen aus dem Jahr 2017. Ab dem Posteingangsdatum 01.04.2017 übernimmt die Abrechnung das Deutsche Dienstleistungszentrum für das Gesundheitswesen GmbH (DDG), Grabenstraße 100-104, 45141 Essen
  • Bei Verordnungen zu Lasten der BARMER GEK ergeben sich keine Unterschiede zum bisherigen Verfahren. Es gelten die Preise und Konditionen der gültigen vdek-Verträge und eine Abrechnung über das DDG.

Nähere Informationen zu den ab 01.01.2017 gültigen Verträgen finden Sie auf der Seite des vdek.

 

Webcode dieser Seite: u000231 Autor: Barmer Erstellt am: 19.10.2016 Letzte Aktualisierung am: 16.12.2016
Nach oben