Barmer GEK Mitgliedermagazin findet Gehör

Berlin (10.05.2015) Das Barmer GEK Mitgliedermagazin, mit rund 5,5 Millionen Exemplaren eine der auflagenstärksten Zeitschriften in Deutschland, lässt ab sofort auch von sich hören.

Immer wieder hatten sich in der Vergangenheit sehbehinderte und blinde Versicherte gewünscht, das Mitgliedermagazin der Barmer GEK in einer Hörversion zu bekommen. In Kooperation mit der Deutschen Blindenstudienanstalt hat die Barmer GEK das jetzt möglich gemacht.

Der Weg zur Hörversion führt über das Online Magazin der Kasse. Dort findet man auf der Startseite oder unter dem Button "Dialog" die aktuelle Printausgabe zum Lesen und Herunterladen – und jetzt auch als Hörbuch im sogenannten Daisy-Format. Dieser weltweite Standard für navigierbare Hörbücher ermöglicht ein Abspielen am Computer, aber auch auf Smartphones oder Tablets. Alternativ lassen sich anhand einer Playlist einzelne Artikel direkt von der Website anhören. Von den rund 8,5 Millionen Versicherten der Barmer GEK leiden etwa 18.500 beidseitig unter Blindheit oder hochgradiger Sehschwäche.

Weitere Informationen

www.barmer-gek-magazin.de


Presseabteilung der Barmer

Athanasios Drougias (Leitung),
Telefon: 0800 33 20 60 99-1421

Sunna Gieseke,
Telefon: 0800 33 20 60 44-3020
E-Mail: presse@barmer.de

Webcode dieser Seite: p000261 Autor: Barmer Erstellt am: 10.05.2016 Letzte Aktualisierung am: 15.12.2016
Nach oben