Barmer-Verwaltungsrat: Beitragssatz bleibt zum vierten Mal stabil

Berlin, 18. Dezember 2019 – Der Verwaltungsrat der Barmer hat am heutigen Mittwoch in Berlin den Gesamthaushalt für das Jahr 2020 in Höhe von mehr als 41 Milliarden Euro verabschiedet. Das Gremium beschloss zudem, den Beitragssatz stabil bei 15,7 Prozent zu halten. „Dass es uns gelingt, trotz permanent steigender Leistungsausgaben zum vierten Mal in Folge mit einem stabilen Beitragssatz ins neue Jahr zu gehen, ist ein gutes Signal für unsere neun Millionen Versicherten. Solidität, Zuverlässigkeit und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis sind und bleiben unsere Markenzeichen“, so Bernd Heinemann, Verwaltungsratsvorsitzender der Barmer.

Bearbeitungsstatus Krankengeld online auf einen Blick

Im neuen Jahr werde die Barmer als erste Krankenkasse hierzulande ihren Versicherten die Möglichkeit bieten, den Status ihrer Krankengeld-Bearbeitung jederzeit online nachzuverfolgen. Das entsprechende Pilotprojekt „Barmer-Kompass“ sei gerade in der Region Braunschweig gestartet. Heinemann: „Was bei Online-Käufen mittlerweile Standard ist, führen wir nun erstmals in der Gesetzlichen Krankenversicherung ein. Mit der Übertragung etablierter Standards aus dem E-Commerce auf Krankenkassenprozesse untermauern wir unseren Anspruch als Innovationsführer im digitalen Gesundheitswesen.“ Weitere Prozesse, wie die Statusanzeige bei Anträgen auf Mutterschaftsgeld oder Hilfsmittel würden folgen.

Webcode dieser Seite: p014339 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 07.09.2020
Nach oben