Barmer und Deutscher Turner-Bund – Fitness-Locations fördern Gesundheit in Kommunen

Berlin, 3. September 2021 – Die Barmer und der Deutsche Turner-Bund (DTB) bauen ihre Unterstützung für kommunale Fitnessangebote aus. Beide haben dazu ihre seit dem Jahr 2016 laufende Kooperationsvereinbarung bis zum Jahresende 2022 verlängert. Ziel ist es, weiteren Kommunen bei der Errichtung von öffentlich zugänglichen Sportstätten mit Know-how zu helfen. Die Laufstrecken, darauf verteilte Fitnessstationen sowie fest installierte Fitnessanlagen mit Tipps zum Training sind leicht zugänglich. Sie schaffen Bewegungsanreize und unterstützen so den Freizeitsport. „Für die Fitness-Locations können sich Kommunen, aber auch Sport- und Turnvereine aus ganz Deutschland bewerben“, sagt Dr. Christian Graf, Abteilungsleiter Prävention bei der Barmer. Die Kooperation habe bislang 40 Fitness-Locations deutschlandweit unterstützt.

Ganzheitliches und funktionelles Outdoor-Training

Das Konzept der Fitness-Locations bestehe aus zwei Modulen. Diese umfassten beschilderte Laufstrecken als sogenannte Fitness-Trails und Fitnessanlagen, die sogenannten Fitness-HotSpots. Auf Wunsch der Kommune bzw. des Vereins könnten beide Module kombiniert werden. Eigenverantwortlich errichte dabei die Kommune beispielsweise abwechslungsreiche Laufstrecken, die das Ausdauer- und Krafttraining förderten oder Stangenparks in Grünanlagen für Krafttraining. Durch klare Trainingshinweise, die nach neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen konzipiert und an den Trainingsstätten platziert seien, könne ein effektives und abwechslungsreiches Training absolviert werden. „Das Konzept der Fitness-Locations hilft Menschen jeden Alters und Fitnessniveaus“, so Graf. Es sei ein konkretes Angebot für Menschen, die einen aktiveren Lebensstil anstreben wollten.

Mehr zu Fitness-Locations und den Weg dahin finden Kommunen und Vereine unter: www.barmer.de/g101281 und www.dtb.de/fitness-locations

Webcode dieser Seite: p017259 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 03.09.2021
Nach oben