Presse-Newsletter - Gesundheit im Blick

Lesedauer unter 2 Minuten

Hände-Hygiene: Für ungetrübte Urlaubsfreude

Lesedauer unter 2 Minuten

Wer sich in den Ferien vor Infektionen wie Magenerkrankungen schützen möchte, sollte nicht nur zwingend auf rohe Speisen verzichten, sondern vor allem auf eine sorgfältige Hygiene achten. Besonders effektiv ist die gründliche Handhygiene durch Händewaschen mit Seife oder Händedesinfektion.

Türklinken, Geländer, Haltegriffe in öffentlichen Verkehrsmitteln, Geldscheine oder -münzen – während einer Reise fassen wir häufig Dinge an, die schon von vielen anderen berührt wurden. „Damit ist das Urlaubsparadies oft auch ein Paradies für Keime und Bakterien. Regelmäßige Handhygiene – vor allem vor der Essenszubereitung, vor den Mahlzeiten und nach jedem Toilettengang – kann verhindern, dass daraus eine Infektion entsteht“, sagt Dr. Utta Petzold, Dermatologin bei der Barmer. Dabei bietet sich neben dem Händewaschen mit Seife auch die alkoholische Händedesinfektion an. Wenn die Hände nicht offensichtlich verschmutzt sind oder kein Wasser zum Händewaschen zur Verfügung steht, ist eine alkoholische Händedesinfektion eine gute Alternative. Sie ist in Apotheken und Drogeriemärkten erhältlich. „Besonders empfindliche Haut verträgt Händedesinfektionsmittel auf Dauer besser als wiederholtes Händewaschen, weil das Eigenfett der Haut nicht wie beim Waschen mit Seife abgewaschen wird“, bestätigt Dr. Petzold. Die Handhabung ist denkbar einfach. Unabhängig von den Empfehlungen der Hersteller gelten folgende Tipps:

  • Ausreichend flüssiges Mittel auf die trockene Haut geben – etwa eine Handvoll – und in den Handinnenflächen und Handrücken verteilen
  • Dabei Daumen, Zwischenräume, Fingerkuppen und Nagelfalz nicht vergessen
  • Anschließend nicht mit Wasser abwaschen

Wer stattdessen auf Händewaschen mit Seife setzt, sollte ebenfalls ein paar einfache Regeln für saubere Hände beachten:

  • Hände unter fließendem Wasser anfeuchten
  • Hände gründlich einseifen
  • Seife auf dem Handrücken, den Handgelenken und zwischen den Fingern verreiben
  • Hände unter fließendem Wasser gut abspülen
  • Hände sorgfältig mit einem frischen Einmalhandtuch abtrocknen

Achtung: Wenn in Toiletten kein Einmal-Handtuchspender, sondern nur die mehrfach benutzte Stoffvariante zur Verfügung steht, lieber Papiertaschentücher benutzen oder die Hände lufttrocknen lassen.

Webcode: p011831 Letzte Aktualisierung: 15.07.2019
Nach oben