Pressearchiv Bayern 2021

Hochgerechnet mehr als 4.000 Pflegekräfte pro Jahr fehlen in Bayern durch Krankheit und Frühverrentung, davon rund 3.800 aufgrund von Krankheit und 250 durch Frühverrentung. Mit einer Verbesserung der Arbeitssituation und -organisation für das Pflegepersonal und der damit einhergehenden Absenkung der krankheitsbedingten Ausfalltage könne dem Personalmangel entgegengewirkt werden. Das zeigen die Ergebnisse des aktuellen Pflegereportes der BARMER für Bayern. 

Treten im Homeoffice häufiger Kopf-, Nacken oder Rückenschmerzen, brennende Augen oder Konzentrationsprobleme auf, kann eine nicht optimale Ausgestaltung des Arbeitsplatzes zu Hause die Ursache dafür sein. 

In der Corona-Pandemie hat sich die Zahl der Krankschreibungen wegen Grippe mehr als halbiert. Das geht aus einer Auswertung der Barmer hervor. 

Versicherte der Barmer können bis auf Weiteres auch ohne Kita- oder Schulbescheinigung Corona-bedingtes Kinderkrankengeld erhalten. Wenn sie ihr Kind aufgrund der Pandemie zu Hause betreuen müssen, reicht ein einfacher Antrag zur Auszahlung aus. 

Der erste Lockdown im Frühjahr vergangenen Jahres hat laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts dazu geführt, dass die Deutschen durchschnittlich ein Kilogramm zugenommen haben. Statistisch ist dies ein signifikanter Anstieg. Als Ursachen werden Bewegungsmangel und ungünstige Ernährungsgewohnheiten vermutet. 

 

Webcode dieser Seite: p015703 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 15.04.2021
Nach oben