Neue Kommunikationskanäle

Journalisten und Interessierte können ab sofort zwei neue Kommunikationskanäle der Barmer GEK nutzen. So steht Hörfunk-Journalisten mit dem neuen Service "Gesundheit on air" umfangreiches Sendematerial zur Verfügung. Und über Twitter gibt’s aktuelle Meldungen rund um Gesundheit und Lebensqualität. "Damit komplettieren wir unser Kommunikationsangebot", sagt Unternehmenssprecher Athanasios Drougias.

So klingt Gesundheit

Unter www.barmer-gek.de/541600 finden Hörfunk-Journalisten sowohl sendefertige Audiobeiträge als auch Beitragsmanuskripte sowie Ol-Töne von Experten zu Gesundheits- und Medizinthemen. "Knapp 80 Prozent der Bevölkerung hört täglich mehrere Stunden Radio", so Drougias. "Mit unseren Hörfunkbeiträgen haben wir eine gute Chance, die Menschen zu erreichen."

Der kürzeste Weg

Informationen in Kurzform gibt’s seit Kurzem über Twitter, den weltweit größten und meist genutzten Kurnachrichtendienst, um Interessierte schnell und in komprimierter Form zu informieren. Zu finden ist die Twitter-Seite der Barmer GEK Unternehmenskommunikation unter der Adresse www.twitter.com/BARMER_GEK

"Die Zukunft in der Kommunikation ist virtuell", betont Drougias. Dass er damit richtig liegt, zeigt ein Blick auf die Abonnentenzahlen der Online-Variante der Barmer GEK Mitgliederzeitschrift "Gesundheit konkret". Seit Einführung des E-Magazins Anfang 2011 haben mehr als 20.000 Leserinnen und Leser für das E-Magazin entschieden und die Papierausgabe abbestellt. Die Rückmeldungen signalisieren, dass das Portal www.gesundheit-konkret.de bei den Versicherten ankommt. Hochaktuelle Themen werden mit konkretem multimedialen Service verbunden.

Webcode dieser Seite: p001835 Autor: Barmer Erstellt am: 04.10.2018 Letzte Aktualisierung am: 04.10.2018
Nach oben