Neue Kommunikationskanäle

Journalisten und Interessierte können ab sofort zwei neue Kommunikationskanäle der Barmer GEK nutzen.

So stehen Hörfunk-Journalisten mit dem neuen Service "Gesundheit on air" ausgewählte Gesundheitsmeldungen als Sendematerial zur Verfügung. Und über Twitter gibt es fortan tagesaktuelle Informationen rund um Gesundheit und Lebensqualität "Hörfunkbeiträge und digitale Kommunikation runden das Informationsangebot der Barmer GEK ab", sagt Unternehmenssprecher Athanasios Drougias.

So klingt Gesundheit

Unter www.barmer-gek.de/541600 finden Hörfunk-Journalisten sowohl sendefertige Audiobeiträge als auch Beitragsmanuskripte sowie O-Töne von Experten zu Gesundheits- und Medizinthemen. "Knapp 80 Prozent der Bevölkerung hört täglich mehrere Stunden Radio", so Drougias. "Mit unseren Hörfunkbeiträgen haben wir eine gute Chance, die Menschen zu erreichen."

Der kürzeste Weg

Meldungen in Kurzform gibt es seit wenigen Wochen über Twitter, den weltweit größten Kurznachrichtendienst, um schnell und komprimiert zu informieren. Drougias: "Wer uns auf Twitter folgt, hat einen deutlichen Informationsvorsprung." Zu finden ist die Twitter-Seite der Barmer GEK Unternehmenskommunikation unter der Adresse: www.twitter.com/BARMER_GEK

Presseabteilung der Barmer GEK

Athanasios Drougias (Leitung), Telefon 0800 33 20 60 99-1421
Dr. Kai Behrens, Telefon 0800 33 20 60 44-3020
Thorsten Jakob, Telefon 0800 33 20 60 99-1451
Claudia Rembecki, Telefon 0800 33 20 60 99-1438
Axel Wunsch, Telefon 0800 33 20 60 99-1446
E-Mail: presse@barmer-gek.de

Webcode dieser Seite: p004771 Autor: Barmer Erstellt am: 04.10.2018 Letzte Aktualisierung am: 04.10.2018
Nach oben