Führungswechsel in der Landesvertretung Thüringen

Vorhang auf für Birgit Dziuk

Zum 1. Januar 2017 übernimmt Birgit Dziuk die Leitung der BARMER Landesvertretung in Thüringen. Sie tritt die Nachfolge von Landesgeschäftsführer Hermann Schmitt an, der nach über 40 Dienstjahren bei der BARMER GEK zum 31. Dezember in den Vorruhestand geht.

Birgit Dziuk (51) leitete seit 2008 die strategische und politische Stabsstelle beim Vorstandsvorsitzenden und verantwortet seit 2015 den Geschäftsbereich „Strategie, Politik, Presse und Selbstverwaltung“ bei der Deutschen BKK in Wolfsburg. Beide Krankenkassen fusionieren zum Jahreswechsel unter dem gemeinsamen und neuen Namen BARMER mit über neun Millionen Versicherten, davon eine Million aus der Deutschen BKK. Die BARMER ist mit rund 240.000 Versicherten die größte Ersatzkasse in Thüringen.

Birgit Dziuk: Mir ist es wichtig, im Wettbewerb um Qualität an der Spitze zu stehen und in Thüringen für die BARMER mit Partnern Aktivitäten voranzubringen, die den Versicherten nutzen.

Seit 2003 war die gebürtige Duisburgerin bei der Deutschen BKK in mehreren leitenden Positionen tätig, darunter im Management für die ambulante und sektorenübergreifende Versorgung. Von 1995 bis 2002 koordinierte sie bei der Volkswagen BKK Projekte von der Gesundheitsförderung bis zur Rehabilitation und führte das Kompetenzcenter Ärzte/Zahnärzte.

Für Dziuk wird der Zugang zu hochwertigen Leistungen weiterhin ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bleiben: „Wie können wir in der Gesundheitsversorgung die Zusammenarbeit verbessern und ein zukunftsfähiges Niveau sichern? Diese Frage beschäftigt mich seit vielen Jahren. Insbesondere in ländlichen Gebieten, von denen Thüringen geprägt ist, müssen wir innovativ denken und gemeinsam über Grenzen hinweg nach bedarfsgerechten Lösungen suchen.“

Dziuk bedankte sich zur Staffelstabübergabe bei Schmitt für dessen Verdienste bei der BARMER und für die Versicherten. Der gebürtige Trierer kam kurz nach der Wiedervereinigung nach Thüringen und baute damals als Bezirksgeschäftsführer den Standort Jena mit auf. In den Jahren 1997 bis 2003 leitete Schmitt erstmals die  Landesgeschäftsstelle. Nach neun Jahren als Landesgeschäftsführer in Berlin und Brandenburg übernahm er im März 2013 die neue eröffnete Landesvertretung in Erfurt. Seit über 20 Jahren wohnt Schmitt mit seiner Familie in Magdala im Weimarer Land.

Hermann Schmitt: Als ich 1990 nach Thüringen kam und die Filiale in Jena mit aufgebaut habe, beeindruckte mich am meisten die Tatkraft der Menschen und die Fähigkeit zur Improvisation. Ein Vierteljahrhundert später lässt sich feststellen: Bei allen Problemen, die es vor allem in den Anfangsjahren auch gab, haben die gesetzlichen Krankenkassen einen wichtigen Beitrag für die Wiedervereinigung und den sozialen Frieden geleistet.

Birgit Dziuk
Birgit Dziuk - Kurzvita

  • 1988 Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten
  • 1992 Abschluss Fortbildungsstudium zur Krankenkassenbetriebswirtin
  • bis 1995 Abschluss Weiterbildungsstudium „Angewandte Gesundheitswissenschaften“ (Universität Lüneburg/Fachhochschule Nordostniedersachsen); Sachbearbeiterin der AOK Gifhorn-Wolfsburg-Helmstedt; Leiterin Ersatzansprüche
  • bis 2002 Fachreferentin Kundenservice und Versorgungsmanagement; Leiterin Kompetenzcenter Ärzte/Zahnärzte bei der Volkswagen BKK
  • bis 2008 Leiterin Versorgungsmanagement/-projekte und ambulante Strukturen der Deutschen BKK
  • bis 2016 Leiterin der Stabstelle der Deutschen BKK „Strategie, Politik, Presse und Selbstverwaltung“
Webcode dieser Seite: p006842 Autor: Barmer Erstellt am: 16.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 16.12.2016
Nach oben