Kinderarzt und nach Stethoskop  greifendes Kleinkind

Barmer GEK treibt Telemedizin voran: Schnelle Hilfe für kranke Kinder in Thüringen

Ab sofort können die rund 210 Kinder- und Jugendärzte in Thüringen online einen kinderärztlichen Spezialisten zu Rate ziehen, um unklare oder seltene Diagnosen abzusichern. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und die Barmer GEK haben dazu das Programm "PädExpert" gestartet, ein speziell entwickeltes Telemedizin-System.

Erfurt (09.102016). Pädexpert ermöglicht eine bessere Behandlung von Heranwachsenden mit chronischen und seltenen Erkrankungen. Unklare Krankheitsbilder lassen sich über PädExpert wesentlich schneller klären. „Die Telemedizin hat viel Potenzial, vor allem auf dem Land, wo es schwierig ist, sich eine zweite Meinung vom Spezialisten einzuholen. Mit PädExpert sparen sich die Kinder lange Anfahrtswege und Wartezeiten“, sagt Hermann Schmitt, Landesgeschäftsführer der Barmer GEK in Thüringen.

Schnelle Hilfe für kranke Kinder

Der telemedizinische Expertenrat kommt zunächst bei zehn Krankheitsbildern zum Einsatz, darunter Rheuma, Zöliakie und dermatologischen Erkrankungen. Mit PädExpert können teilnehmende Kinder- und Jugendärzte binnen 24 Stunden online die Einschätzung eines Experten für die jeweilige Erkrankung einholen und schwierige Befunde besprechen. Erste Erfahrungen zeigen: Die Zeit für die Diagnose kann damit um durchschnittlich 16 Tage verkürzt werden. Dr. Thomas Fischbach, Präsident des BVKJ bezeichnete PädExpert als "Meilenstein für die Gesundheitsversorgung", da Experten für pädiatrische Spezialgebiete hauptsächlich in Ballungszentren angesiedelt seien. "Telemedizinische Konsultationen sind schon deshalb sehr wichtig, weil die Zahl der Praxen rückläufig ist, vor allem auf dem Land."

Besuch beim Facharzt in zwei von drei Fällen nicht erforderlich

PädExpert wurde von Kinder- und Jugendärzten in Bayern bereits über drei Jahre getestet. Dank der schnellen Hilfe per Telemedizin mussten zwei von drei Kindern nicht mehr persönlich zum Spezialisten gehen. 2014 hat das Verfahren den Bayerischen Gesundheitspreis erhalten.

Beispiel aus der Praxis: Wie Kinder- und Jugendärzte bei Baby Leo über PädExpert einen sehr seltenen Tumor erkannt haben, lesen Sie unter:
https://magazin.barmer-gek.de/paedexpert-telemedizin-fuer-junge-patienten/

Weitere Informationen unter: www.barmer-gek.de/a000522 und www.paedexpert.de 


Kontakt für die Presse:

Robert Büssow,
Telefon: 0800 333004 25-2230 oder 0361 789 52630
E-Mail: robert.buessow@barmer.de
Twitter: www.twitter.com/BARMER_TH

Webcode dieser Seite: p006970 Autor: Barmer Erstellt am: 09.10.2016 Letzte Aktualisierung am: 21.12.2016
Nach oben