Aktuelles aus Thüringen

Ihre Ansprechpartnerin:

Teresa Urban
Telefon 0800 333004 25-2201 oder 0361 78952601
E-Mail: teresa.urban@barmer.de

Welchen Impfschutz brauche ich in Thailand? Kann ich als Diabetiker nach Mallorca fliegen? Für alle, die ihren diesjährigen Urlaub im Ausland planen, werden Fragen wie diese mit der näher rückenden Urlaubssaison akut. Rechtzeitig vor der sommerlichen Reisewelle schaltet die Barmer in Thüringen deshalb ab sofort und bis 1. Juli eine reisemedizinische Hotline.

Körperlich fit, aber die Seele leidet: Jeder vierte junge Erwachsene in Thüringen ist von einer psychischen Erkrankung betroffen. Laut Arztreport der Barmer wurde 2016 in Thüringen bei 27,2 Prozent der Versicherten im Alter von 18 bis 25 Jahren eine psychische Störung diagnostiziert.

Die Kultusminister der Länder beraten ab 14. Juni in Erfurt, nach welchen Regeln künftig die Medizinstudienplätze vergeben werden sollen. Die Vergabe darf sich nicht rein an den formalen Kriterien Abiturnote und Wartezeitquote orientieren. Das geht an der Versorgungsrealität vorbei, insbesondere in einem Flächenland wie Thüringen.

Magersucht und Bulimie sind keine harmlosen Teenager-Krankheiten. In Thüringen fiel der Anstieg der Diagnosen seit 2011 mit rund drei Prozent (auf 380 Betroffene) jedoch nur halb so stark aus wie im Bundesvergleich.

Gesundheitsförderung und Prävention werden in vielen Thüringer Unternehmen noch immer stiefmütterlich behandelt. In einer Studie der Barmer und der DGAUM gaben nur 60 Prozent der knapp 800 befragten Firmen an, dass sie betriebsärztlich betreut werden.

Bewohner von Pflegeeinrichtungen in Thüringen müssen in den kommenden Jahren mit erheblich steigenden Eigenanteilen rechnen. Nach einer aktuellen Auswertung der Barmer liegt der Eigenanteil derzeit mit rund 1.200 Euro monatlich fast ein Drittel unter dem bundesweiten Durchschnitt.

Webcode dieser Seite: p006668 Autor: Barmer Erstellt am: 15.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 18.06.2018
Nach oben