Aktuelles aus Thüringen


Ihre Ansprechpartnerin:

Teresa Urban
Telefon 0800 333004 25-2201 oder 0361 78952601
E-Mail: teresa.urban@barmer.de

Wenige Wochen nach dem Start ins neue Schuljahr erinnern Barmer und Sarah Wiener Stiftung Eltern und Lehrer daran, auf eine ausgewogene Ernährung von Schulkindern zu achten. Ein abwechslungsreiches Frühstück, frisches Gemüse und Obst machen die Mädchen und Jungen fit für den Tag.

Bei der Barmer in Thüringen sind seit Inkrafttreten des Cannabis-Gesetzes im Vorjahr 147 Anträge auf die Kostenübernahme cannabishaltiger Arzneimittel eingegangen. Davon wurden 82 Anträge bewilligt und 65 abgelehnt.

Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen und die Barmer haben ein neues Telemedizinprojekt vereinbart. Es heißt ZNS-Konsil (ZNS = Zentralnervensystem) und hilft bei der Versorgung von Patienten mit Demenz, Depressionen, Multipler Sklerose sowie Migräne und anderen speziellen Kopfschmerzsyndromen. Ärzte, die bei ihren Patienten eine entsprechende Verdachtsdiagnose gestellt haben, können über eine Kommunikations-Software Rat bei Fachärzten für Neurologie oder Psychiatrie einholen.

Um die Zahngesundheit pflegebedürftiger Senioren steht es insbesondere dann schlecht, wenn sie stationär untergebracht sind. In Thüringen hat sich bei der zahnärztlichen Betreuung von Heimbewohnern jedoch einiges zum Positiven gewendet. Immer mehr Einrichtungen haben Kooperationsverträge mit Zahnärzten geschlossen. Damit werden aktuell bereits ein Viertel aller stationär Gepflegten im Freistaat erreicht. Das ist bundesweit ein Spitzenwert, wie der aktuelle Zahnreport der Barmer feststellt.

Die Thüringer sind so oft und so lange im Krankenhaus wie kein anderer Bundesbürger: Im vergangenen Jahr war im Schnitt jeder Vierte einmal stationär in Behandlung. Das geht aus dem heute veröffentlichten Barmer Krankenhausreport hervor.

Aufgrund der großen Nachfrage und der anhaltenden Hitzewelle auch in Thüringen verlängert die Barmer ihre medizinische Hitze-Hotline. Noch bis zum 9. August kann jeder Interessierte beim Barmer-Teledoktor anrufen und sich Tipps geben lassen, wie man die aktuelle Hitzewelle möglichst gut übersteht.

Webcode dieser Seite: p006668 Autor: Barmer Erstellt am: 15.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 11.09.2018
Nach oben