Birgit Dziuk, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Thüringen. Foto: Michael Reichel

„Ein funktionierendes Gesundheitssystem hält die Gesellschaft zusammen“

Am Dienstag, 3. Dezember 2019, stellt die Thüringer Staatskanzlei den „Thüringen Monitor 2019“ vor. Schwerpunktthemen sind Gesundheit und Pflege. Dazu ein Statement von Birgit Dziuk, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Thüringen.

„Die Ergebnisse des Thüringen Monitors sind hochinteressant, denn sie zeigen, dass ein gerechtes und funktionierendes Gesundheitssystem ein wichtiger sozialer Kit für unsere Gesellschaft ist.

Besonders freut mich die sehr große Zufriedenheit mit den Leistungen der Krankenkassen. Die gesetzliche Krankenversicherung muss sich überhaupt nicht verstecken. Nur in wenigen Ländern gehören so viele Leistungen zur Regelversorgung wie in Deutschland.

Das funktioniert aber nur, wenn die Finanzierung solidarisch erfolgt. Deshalb ist es nur folgerichtig, wenn 89 Prozent der Thüringer wünschen, dass auch Privatversicherte in die gesetzliche Krankenversicherung überführt werden – das entspricht im Übrigen etwa auch dem Marktanteil im Freistaat.

Sorge bereiten mir die Aussagen zum Gefälle zwischen Stadt und Land. Die medizinische Versorgung muss insbesondere in dünn besiedelten Regionen in Zukunft anders organisiert werden. Ein ‚Weiterso‘ wird auch mit viel Fördergeld nicht funktionieren, denn es fehlt nicht am Geld, sondern am Personal.

Deshalb müssen wir die medizinische Versorgung im ländlichen Raum besser koordinieren, Krankenhäuser, Praxen und andere Versorger vernetzen. Auch Telemedizin und digitale Helfer können dabei unterstützen, Distanzen zu überwinden.

Unsere Idee ist es, Gesundheitsregionen zu bilden, in denen Versorgung integriert und die modernen Möglichkeiten der Medizin nutzend stattfindet. Für diesen Strukturwandel braucht es politische Unterstützung. Auf Landesebene, aber auch durch die Landkreise.“

Kontakt für die Presse:

Telefon: 0800 333004 25-2201 oder 0361 78 95 26 01
Mobil: 0160 9045 7045
E-Mailpatrick.krug@barmer.de
Twitter: twitter.com/BARMER_TH

Webcode dieser Seite: p014384 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 23.12.2019
Nach oben