Pressearchiv Schleswig-Holstein 2019

Alle Meldungen des Jahres 2019.

300 Arztpraxen aus Schleswig-Holstein erproben jetzt die digitale Übermittlung der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für Versicherte der BARMER. In erster Linie profitieren die Patientinnen und Patienten, aber auch die Verwaltungsabläufe bei der Krankenkasse werden effizienter und umweltschonender. Die elektronische Krankmeldung ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Digitalisierung und zum Bürokratieabbau.

26.03.2019 - BARMER digitalisiert die Krankmeldung

Die Auswertungen der Arbeitsunfähigkeitsmeldungen des Jahres 2018 der rund 160.000 erwerbstätigen Versicherten der BARMER in Schleswig-Holstein zeigen, dass der Krankenstand leicht angestiegen ist. Zurückzuführen war diese Entwicklung durch mehr Arbeitsunfähigkeitstage bei den akuten Atemwegserkrankungen und Grippe zu Beginn des Jahres.

14.03.2019 - Krankenstand in Schleswig-Holstein leicht gestiegen

Menschen, die einen Angehörigen pflegen, sind erheblich belastet. Eine repräsentative Befragung im Rahmen des BARMER-Pflegereports 2018 gibt Einblicke in die Verfassung von pflegenden Angehörigen. Viele von ihnen sind an der Belastungsgrenze angekommen und häufiger krank.

05.03.2019 - Pflegende Angehörige brauchen umfassende Unterstützung

Zecken können Kältephasen gut überstehen und werden jetzt wieder aktiver. Und damit steigt das Risiko für eine FSME-Infektion, vor allem in den vom Robert Koch-Institut benannten Risikogebieten. Die BARMER hat aktuell eine spezielle Hotline rund um das Thema Zeckenschutz eingerichtet. Dort erhalten alle Interessierten Hinweise und Tipps.

27.02.2019 - Barmer-Hotline gibt Tipps zum Zeckenschutz

Die Barmer schaltet ab dem 8. Februar bis einschließlich 15. Februar eine Telefon-Hotline, bei der Heuschnupfen-Geplagte Tipps im Umgang mit der Allergie bekommen können.

Alle gängigen Standardimpfungen können sich BARMER-Versicherte in Schleswig-Holstein jetzt auch am Arbeitsplatz verabreichen lassen. Eine spezielle Vereinbarung mit Arbeitsmedizinern macht dies möglich. Eine sinnvolle Alternative für die Vereinbarkeit mit Arbeitszeiten und für eine höhere Impfbereitschaft.

Die BARMER bietet ihren Versicherten eine neue, zusätzliche Beratung durch Hebammen an. Zusammen mit dem Kooperationspartner Kinderheldin soll so vor allem auch Familien in Schleswig-holsteinischen Gebieten geholfen werden, in denen Hebammen nur schwer zu finden sind.

Das Kundenzentrum der BARMER Schleswig zieht um. Ab dem 21. Januar 2019 erwartet Versicherte und Interessierte ein neues und modernes Kundenzentrum in der Königstraße 29. Mit mehr Platz für persönliche und vertrauliche Gespräche setzt die BARMER damit ihre hohen Maßstäbe in punkto Service auch in Schleswig um.

Webcode dieser Seite: p010815 Autor: Barmer Erstellt am: 11.01.2019 Letzte Aktualisierung am: 26.03.2019
Nach oben