„Das Alter wird jünger“ - Durch präventive Hausbesuche aktiv, gesund und selbständig bleiben

Flensburg (03.11.2016) Ausgehend von der Beteiligung der Stadt Flensburg an einem Projekt in Kooperation mit der Syddansk Universität Odense wurde ein neues Konzept für präventive Hausbesuche entwickelt. Ältere Menschen haben in Flensburg seit September 2016 die Möglichkeit, sich kostenfrei zu Hause von einer Fachkraft beraten zu lassen, zu ihrer Lebens- und Wohnsituation, zum Umfang ihrer Aktivitäten und zu Möglichkeiten, diese (wieder) auszubauen. 

Grundgedanke sind die Kontaktaufnahme und das Gespräch mit älter werdenden Menschen sowie darauf aufbauend deren Aktivierung, bevor Hilfe- oder Pflegebedürftigkeit eintritt. Durch Präventive Hausbesuche erfahren ältere Menschen frühzeitige Unterstützung, durch eigene Aktivität und gesellschaftliche Teilhabe den Verbleib in der Häuslichkeit ihrer gewohnten Umgebung möglichst lange zu sichern.

Zentrale Herausforderung, sowohl für das aktive und gesunde Leben von älteren Menschen als auch für die künftige Tragfähigkeit des Gesundheitssystems, ist die Stärkung der Risikofrüherkennung. Eine frühe Prävention ermöglicht:

  • den Erhalt des unabhängigen Lebens älterer Menschen
  • die Verzögerung oder Verhinderung von funktionalen Einschränkungen und Krankheit
  • die Reduzierung des Risikos von Krankenhauseinweisungen, Multimorbidität und Pflegebedürftigkeit
  • die Reduktion von Gesundheitskosten. 

Im Fokus des gemeinsam von der Stadt Flensburg, dem Verein „Gemeinsam Gesundheit Gestalten“ sowie den Krankenkassen AOK Nordwest, Barmer GEK und Techniker Krankenkasse umgesetzten Modellprojektes stehen Menschen ab 70 Jahren, die noch keine Leistungen im Bereich der Hilfe zur Pflege erhalten.

Weitere Einzelheiten können der Information zum Pressegespräch entnommen werden (siehe Download).


Kontakt für die Presse:

Wolfgang Klink
Barmer Landesvertretung Schleswig-Holstein
Telefon: 0800 3320 6085-3020
E-Mail: presse.sh@barmer.de

Webcode dieser Seite: p006863 Autor: Barmer Erstellt am: 03.11.2016 Letzte Aktualisierung am: 20.12.2016
Nach oben