Barmer GEK Kindersprint: Endspurt im Freesen Center Neumünster

Kiel/Neumünster (25.02.2016) Der Februar endet sportlich! Der „Barmer GEK Kindersprint“ besucht zum ersten Mal Grundschulen aus Neumünster und fordert die Kinder zu einem sportlichen Wettkampf heraus. In Zeiten zunehmend multimedialer Freizeitgestaltung möchte die Bewegungsinitiative für Grundschulkinder Freude an Bewegung vermitteln und langfristig zum Sporttreiben animieren. Der große Endspurt findet am Samstag, den 27.02.2016, ab 10 Uhr im Freesen Center Neumünster (Wasbeker Str. 330, 24537 Neumünster) statt.

Neumünster sucht die schnellsten Kinder

Rund 1.000 Kinder aus fünf Grundschulen in Neumünster haben sich in dieser Woche mit sportlichen Höchstleistungen überboten. Dabei ging es ausnahmsweise mal nicht um Schulnoten. Beim „Barmer GEK Kindersprint“ absolvierten die Kinder einen modernen Laufparcours. Damit werden Konzentration und Koordination gestärkt, der Spaß an der Bewegung gefördert und den Kindern individuelle Erfolgserlebnisse vermittelt. Spielerisch werden die kleinen Sprinter dabei an die Herausforderungen eines sportlichen Wettbewerbs herangeführt.

Wie funktioniert der „Barmer GEK Kindersprint“?

Grundschulkinder absolvieren im Zuge des Sportunterrichts einen Laufparcours. Zwei Lichtschranken messen dabei bis auf die Hundertstelsekunde genau, wie schnell sich die Kinder durch den Laufparcours bewegen. Nach dem Zieldurchlauf wird die Gesamtzeit aus den Einzelwerten Antritt (Reaktion), Sprintvermögen, Richtungswechsel und Pendelvermögen ermittelt. Schon nach wenigen Wiederholungsläufen verbessern die Kinder ihre Laufzeiten. Auf Basis der verwendeten Messtechnik, der direkten Vergleichbarkeit und der schnellen Leistungsverbesserung begeistert der Parcours sofort. "Auch Kinder, die bisher sportlich kaum aktiv sind, haben sehr viel Spaß und sammeln dabei auf spielerische Art psychologisch wertvolle Erfahrungen und eigene Erfolgserlebnisse", erläutert Dirk Bertow, Geschäftsführer der Barmer GEK in Neumünster.

Endspurt am 27. Februar

Nach den Vorrunden in den Grundschulen folgt das große Finale am 27. Februar 2016 im Freesen Center Neumünster. Zum sogenannten Endspurt sind noch einmal alle Grundschulkinder, auch deren Schulen nicht an den Vorrunden teilnehmen konnten, herzlich willkommen. Die Familien können und sollen ihre Sprösslinge motivieren und anfeuern. "Die Unterstützung ist wichtig, denn für viele Jungen und Mädchen ist es der erste öffentliche Sportwettkampf überhaupt und damit ein prägendes Ereignis", so Bertow.


Kontakt für die Presse: 

Wolfgang Klink
Barmer Landesvertretung Schleswig-Holstein
Telefon: 0800 3320 6085-3020
E-Mail: presse.sh@barmer.de

Webcode dieser Seite: p005688 Autor: Barmer Erstellt am: 25.02.2016 Letzte Aktualisierung am: 20.12.2016
Nach oben