Große Nachfrage - Barmer verlängert Grippe-Hotline

Kiel, 01. März 2018 – Die Grippewelle hat in Deutschland ihren (vorläufigen) Höhepunkt erreicht. Wie das Robert Koch-Institut mitgeteilt hat, ist die Zahl der gemeldeten Grippefälle in der vergangenen Woche noch einmal deutlich angestiegen. Auch in Schleswig-Holstein ist die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen insgesamt stark erhöht. Schon in den ersten sechs Wochen des Jahres gab es hier 50 Prozent mehr Grippe-Erkrankungen als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Diese Entwicklungen spiegeln sich in der großen Nachfrage bei der medizinischen Hotline der BARMER wider. Daher wurde die Hotline des BARMER-Teledoktors verlängert. Noch bis zum 09. März 2018 können sich alle Interessierten unter der Rufnummer 0800/8484111 täglich von 9 bis 21 Uhr zu Erkältungskrankheiten und Grippe kostenlos beraten lassen.

Webcode dieser Seite: p009062 Autor: Barmer Erstellt am: 01.03.2018 Letzte Aktualisierung am: 07.03.2018
Nach oben