Tag der Organspende in Kiel: BARMER und Zippel’s rufen zum Organspendelauf auf

Kiel, 24. Mai 2019 – Bei der zentralen Veranstaltung zum Tag der Organspende am 1. Juni 2019 auf dem Asmus-Bremer-Platz in Kiel lohnen sich sportliche Anstrengungen. Die BARMER und Zippel’s Läuferwelt rufen zum Mitmachen auf, wenn es zwischen 13:30 Uhr und 16:00 Uhr zum Organspendelauf im Ratsdienergarten am Kleinen Kiel losgeht. Die über Jensendamm, Lorentzendamm und Martensdamm führende Strecke ist etwa 800 Meter lang. Für jede gelaufene Runde der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bringt die BARMER zwei Euro auf, die der Arbeit der Patientenselbsthilfe zu Gute kommen. Seine Zusage zum Mitlaufen hat bereits Kiels Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer gegeben.

Startnummernausgabe und T-Shirts

Auf dem Asmus-Bremer-Platz erhalten die Läuferinnen und Läufer ab 12 Uhr Startnummern. „Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme für diesen guten Zweck. Jede gelaufene Runde erhöht die Spendensumme und bietet auch eine gute Gelegenheit, sich selbst mit dem Thema Organspende auseinander zu setzen. Die ersten 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten zudem noch ein eigens für den Tag der Organspende hergestelltes Funktions-T-Shirt“, so Olaf Apenburg, Prokurist von Zippel’s Läuferwelt. Organspendeausweise werden an diesem Tag überall erhältlich sein.

Tag der Organspende soll sensibilisieren

Obwohl viele Menschen in Deutschland der Organspende positiv gegenüberstehen, wird die Bereitschaft zur Organspende nach wie vor nur etwa von jedem Dritten mit einem Organspendeausweis dokumentiert. „Der Tag der Organspende bietet Informationen und Aufklärung. Und er soll die Menschen für das wichtige Thema Organspende sensibilisieren, damit sie sich damit befassen und eigenverantwortlich Entscheidungen treffen können“, erklärt Dr. Bernd Hillebrandt, Landesgeschäftsführer der BARMER für Schleswig-Holstein. Die BARMER fördert regelmäßig den Tag der Organspende und unterstützt Selbsthilfegruppen und ihre Verbände. „Die Patientenselbsthilfe leistet wertvolle Unterstützung sowohl für Wartelistenpatienten als auch für Transplantierte und ihre Angehörigen. Der Erlös des Organspendelaufs soll ihnen dabei einmal mehr helfen, ihre wichtigen Aufgaben wahrzunehmen“, freut sich Hillebrandt.

Webcode dieser Seite: p011554 Erstellt am: 24.05.2019 Letzte Aktualisierung am: 11.06.2019
Nach oben