Zehn Fachkräfte aus schleswig-holsteinischen Kitas in Sucht- und Gewaltpräventionsprogramm Papilio fortgebildet

Elmshorn/Augsburg, 16. Februar 2018 – Zehn pädagogische Fachkräfte aus schleswig-holsteinischen Kitas haben sich über die vergangenen zwei Jahre in einer Fortbildung zu Papilio-Erziehern qualifiziert und erhielten am Freitag im Diakonischen Werk in Elmshorn ihre Zertifikate. Das Präventionsprogramm „Papilio-3bis6“ unterstützt Erzieher und Eltern dabei, erste Verhaltensauffälligkeiten im Kindergartenalter zu reduzieren und die sozial-emotionalen Kompetenzen der Kinder zu stärken. „Mit dem Programm legen die Erzieherinnen spielerisch den Grundstein für eine gesunde Entwicklung und wappnen ihre Schützlinge gegen Sucht und Gewalt“, sagte Werner Siedenhans, Regionalgeschäftsführer der Barmer in Elmshorn. Die Krankenkasse ist seit 2016 Präventionspartner des Programms in Schleswig-Holstein.

Die Fortbildung besteht aus einem Basis- und einem Vertiefungsseminar und vermittelt den pädagogischen Fachkräften Grundlagen der frühkindlichen Prävention sowie Bausteine des Programms. Die Erzieherinnen setzen das Programm bereits während ihrer Fortbildung in ihrer Einrichtung um. „Kinder, die von klein auf lernen, mit Gefühlen umzugehen und Konflikte zu bewältigen, werden fürs ganze Leben gestärkt“, sagte Birgit Hadel, Papilio-Trainerin beim Diakonischen Werk Rantzau-Münsterdorf.

Vier der jetzt zertifizierten Erzieherinnen sind aus der Evangelischen Kindertagesstätte Memeler Straße in Elmshorn, die auch als Papilio-Einrichtung selbst zertifiziert wurde, da inzwischen alle Fachkräfte die Papilio-Fortbildung durchlaufen haben. Die ersten 13 Fachkräfte wurden bereits im März 2017 zertifiziert. Dieser Erfolg wurde durch die Unterstützung der Barmer und „Deutschland rundet auf“ möglich.

Außerdem wurden am Freitag drei weitere Fachkräfte aus dem Kreis Pinneberg (zwei aus der AWO-Kita Pfiffikus in Pinneberg und eine aus dem Kindergarten Mini-Forscher in Kummerfeld) sowie drei Fachkräfte aus der Kita Wattenbek im Kreis Rendsberg-Eckernförde zertifiziert.

Kita-Teams in der Region Elmshorn, die Papilio in ihrer Einrichtung umsetzen möchten, können sich an Birgit Hadel vom Diakonischen Werk Rantzau-Münsterdorf wenden (hadel@die-diakonie.org). Die BARMER unterstützt die Umsetzung in Kitas, förderfähig sind zum Beispiel Fortbildungen und Fortbildungsmaterialien. Details zur Kita-Förderung unter www.barmer.de/g100185. Informationen rund um Papilio unter www.papilio.de.

Webcode dieser Seite: p008969 Autor: Barmer Erstellt am: 19.02.2018 Letzte Aktualisierung am: 19.02.2018
Nach oben