Gesund und fit am Arbeitsplatz mit der Barmer - Großer Gesundheitstag der Stadtverwaltung Bad Schwartau

Bad Schwartau, 19. Mai 2017 - Demografischer Wandel, technologischer Fortschritt und eine globale Wirtschaftsordnung führen zu einschneidenden Veränderungsprozessen in der Arbeitswelt. Gleichzeitig nehmen die Leistungsanforderungen an den Einzelnen und an Arbeitsgruppen zu. Vor diesem Hintergrund sind Gesundheit und Wohlbefinden der Beschäftigten zu erhalten und zu sichern wichtige Voraussetzungen für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit ihrer Arbeitgeber. Daher macht sich die Stadtverwaltung Bad Schwartau für den Erhalt der körperlichen und psychischen Gesundheit ihrer Beschäftigten stark. Mit einem großen Gesundheitstag im Asklepios Medical Fitness wurde den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern heute (19. Mai 2017) eine Vielzahl von Möglichkeiten für Gesundheit und Fitness am Arbeitsplatz geboten.

Bereits im Vorfeld konnten die Beschäftigten eine Woche ihre Rückengesundheit im Rahmen eines Wirbelsäulenscreenings mithilfe der MediMouse prüfen lassen. Am Gesundheitstag selbst folgten praktische Programme zu Bewegung und Stressbewältigung. Da eine ausgewogene Ernährung am Arbeitsplatz oft zu kurz kommt, gab den Beschäftigten zudem ein Vortrag über das Essverhalten am Arbeitsplatz wichtige Impulse. Der Gesundheitstag sowie das Screening sind Teil eines umfassenden betrieblichen Gesundheitsmanagements, das die Stadt mit Unterstützung der Barmer umsetzt.

Die Grundsätze ihrer Zusammenarbeit legen Stadtverwaltung und Barmer in den nächsten Tagen in einer Rahmenvereinbarung für die Dauer von zunächst einem Jahr fest. „Wir möchten in dieser Zeit erreichen, dass Gesundheitsförderung und Prävention als Führungsaufgabe wahrgenommen und fester Bestandteil unserer Arbeit werden. Darüber hinaus ist der beste Garant für ein gesundes und erfolgreiches Handeln, Gesundheit als Gemeinschaftsaufgabe zu etablieren, für die sich alle Beschäftigten verantwortlich fühlen“, erklärt Bad Schwartaus Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann.

„Mit unserem Konzept des betrieblichen Gesundheitsmanagements möchten wir einen umfassenden, dauerhaften und somit nachhaltigen Prozess in der Arbeitswelt initiieren. Damit werden gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen gestaltet und das Gesundheitsbewusstsein der Mitarbeiterschaft gestärkt“, erläutert Barmer Firmenkundenberater Henning Klinger. Zu Beginn wurden bei der Stadtverwaltung Zusammenhänge zwischen dem Gesundheitszustand und den Belastungen am Arbeitsplatz ermittelt und analysiert. Eine im März durchgeführte Befragung der Beschäftigten habe Aufschluss über deren Bedürfnisse gegeben, ob sie sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlten oder welche Möglichkeiten zur Verbesserung gesehen würden. Im Anschluss erfolgte eine zielgerichtete Planung weiterer Maßnahmen, wobei die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Beginn an in Planungs- und Entscheidungsprozesse eingebunden seien.

„Gesunde, motivierte und zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ein besseres Arbeitsklima, mehr Teamgeist und mehr Spaß an der Arbeit sind die Ziele des betrieblichen Gesundheitsmanagements“, stellt Anne Marie Lutz, Beraterin Gesundheitsmanagement der Barmer, heraus. Daher sei das Interesse der Stadtverwaltung Bad Schwartau wie vieler Arbeitgeber an einem zielgerichteten und nachhaltigen betrieblichen Gesundheitsmanagement groß. Arbeitgeber und Arbeitnehmer profitierten hiervon gleichermaßen, denn über gute Arbeitsbedingungen und eine motivierte Mitarbeiterschaft führten die Ergebnisse auch zu reduzierten Fehlzeiten und einer höheren Produktivität. Angefangen bei der Ausstattung und Gestaltung des Arbeitsplatzes bis zur Gewährung größerer Entscheidungs- und Handlungsspielräume könnten Arbeitgeber viel Gesundheitsförderliches beeinflussen. Alle gewonnenen Erkenntnisse sollen in ein systematisches, ganzheitliches und dauerhaft betriebenes betriebliches Gesundheitsmanagement einfließen.

Die Barmer unterstützt Unternehmen beim Aufbau eines betrieblichen Gesundheitsmanagements mit unterschiedlichen Maßnahmen und Aktionen. Informationen dazu finden Interessierte unter www.barmer.de/unternehmen.

Webcode dieser Seite: p007701 Autor: Barmer Erstellt am: 19.05.2017 Letzte Aktualisierung am: 19.05.2017
Nach oben