Unser Rezept fürs neue Schuljahr in Schleswig-Holstein: Bildung in die Küche holen!

Kiel, 13. August 2019 – Wie viel Milch braucht man, um ein Kilo Joghurt herzustellen? Sind Tomaten immer rot? Und was aßen die Menschen im Mittelalter eigentlich? An Kochtopf und Schneidebrett lassen sich mit Schulkindern nicht nur köstliche Gerichte zubereiten, sondern auch Mathematik, Sachkunde oder Geschichte erlebbar machen. Frische und ausgewogene Mahlzeiten wie selbstgemachte Müslis mit Obst oder kernige Pausenbrote, belegt mit knackigem Gemüse, geben Kindern zudem die richtige Basis, um aufmerksam zu lernen und gesund aufzuwachsen.

„Mit unserer gemeinsamen Ernährungsinitiative Ich kann kochen! bieten BARMER und Sarah Wiener Stiftung ein kostenfreies Fortbildungsangebot für pädagogische Fach- und Lehrkräfte. Damit machen wir sie fit für das Kochen mit Kindern“, sagt Dr. Bernd Hillebrandt, Landesgeschäftsführer der BARMER für Schleswig-Holstein.  In Theorie und Praxis lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Grundlagen des pädagogischen Kochens und probieren eigens entwickelte Rezepte aus. Sie erhalten viele Tipps, um die praktische Ernährungsbildung direkt in ihren Einrichtungen umzusetzen.

Aktuelle Termine in Schleswig-Holstein und Hamburg

In Schleswig-Holstein und Hamburg sind für folgende Termine in diesem Jahr noch Plätze für die eintägigen Ich kann kochen!-Fortbildungen frei:

Kiel: 20.08.2019, 03.09.2019, 05.11.2019, 03.12.2019
Plön: 14.09.2019, 15.11.2019, 16.11.2019
Hamburg: 24.09.2019, 01.10.2019, 24.10.2019, 06.11.2019, 12.12.2019

Anmeldungen sind kostenfrei möglich unter https://ichkannkochen.de/mitmachen. Dort finden Interessierte auch weitere Informationen zur Initiative und einen Vorgeschmack auf die Fortbildungen.

Webcode dieser Seite: p011972 Autor: BarmerLetzte Aktualisierung am: 13.08.2019
Nach oben