Aktuelles aus Schleswig-Holstein

 

Ihr Ansprechpartner:

Wolfgang Klink
Telefon: 0800 333004 656-631 oder 0431 12279731
E-Mail: presse.sh@barmer.de

Mythos "Blauer Montag" entkräftet - der BARMER-Gesundheitsreport 2019 belegt, dass die meisten Arbeitsunfähigkeitstage freitags zu verzeichnen sind.

Brustkrebs-Monat Oktober: Mit der Selbstuntersuchung der Brust und der Teilnahme am Mammografie-Screening kann Brustkrebs frühzeitig erkannt werden. Aber weniger als die Hälfte der eingeladenen Schleswig-Holsteinerinnen nimmt das Screening wahr. Eine Online-Entscheidungshilfe der BARMER hilft, zur eigenen, informierten Entscheidung zu kommen.

In der Grippesaison 2018/2019 wurden aus Schleswig-Holstein rund 5.300 Grippefälle gemeldet. Die meisten Erkrankten gab es im Landkreis Pinneberg sowie in der Landeshauptstadt Kiel. Gefährdete Personen sollten sich jetzt impfen lassen.

Physio- und Ergotherapie wird den Schleswig-Holsteinern häufiger verordnet als im Bundesdurchschnitt. Die Folge sind auch höhere Ausgaben. Dies zeigen Analysen im BARMER Heil- und Hilfsmittelreport.

Schleswig-Holstein, das Land zwischen den Meeren und vielen Flüssen und Seen, bietet viele erstklassige Möglichkeiten zum Wassersport. Dazu gehört auch das Stand-up-Paddling, ein echter Fitness-Allrounder, der - zurecht - sehr populär geworden ist. Denn damit werden auch Muskeln trainiert, die sonst häufig zu kurz kommen.

Auch im zweiten Halbjahr 2019 bieten BARMER und Sarah Wiener Stiftung wieder kostenfreie Fortbildungsangebote für pädagogische Fach- und Lehrkräfte im Rahmen ihrer Ernährungsinitiative Ich kann kochen! an. Für die Fortbildungen in Kiel, Plön und Hamburg sind noch einige Termine frei, bei denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Kochen mit Kindern fit gemacht werden.

 

Webcode dieser Seite: p006666 Autor: BarmerLetzte Aktualisierung am: 23.10.2019
Nach oben