Veranstaltungsrückblick

Dresden bewegt sich / 11. Leipziger Gespräche / Ernährungsinitiative: Ich kann kochen!

Dresden bewegt sich

Vom 01. bis 03. Oktober feierte Dresden den Tag der Deutschen Einheit. Für die Barmer GEK genau der richtige Zeitpunkt mit der Städtetour "Deutschland bewegt sich!" in der sächsischen Landeshauptstadt Station zu machen. Die Besucher erlebten Deutschlands größten Open Air Fitness-Parcours mit vielen Bewegungsmöglichkeiten. Es gab jede Menge Mitmachaktivitäten.

Ein Highlight:
Deutschland bewegt sich! Michael Hull bringt Dresden in Schwung
Deutschland bewegt sich! Michael Hull bringt Dresden in Schwung         

Die Stadtwette am Tag der Einheit. Rund 450 Tanzbegeisterte trotzen dem Regen auf dem Platz vor dem Sächsischen Landtag. Im offiziellen T-Shirt der Gesundheitsinitiative wurde auch mit Regenschirmen fröhlich getanzt. Tanzweltmeister Michael Hull hatte gegen Oberbürgermeister Dirk Hilbert und Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch gewettet, dass sie es nicht schaffen, am 3. Oktober mindestens 810 Bürgerinnen und Bürger zum Tanzen zu bringen. Leider hat Dresden die Wette verloren. Der Oberbürgermeister muss damit erneut sportlich ran. Er wird seine Wettschuld im März 2017 durch die Teilnahme am Managerzehnkampf im Rahmen der Messe aktiv+&vital kommenden Jahres einlösen.


11. Leipziger Gespräche

Die diesjährigen Leipziger Gespräche zur Gesundheits- und Sozialpolitik standen unter der Überschrift: Versorgung mit Impfungen 2.0 – was bringen Koalitionsvertrag, Präventionsgesetz und Impfziele für Sachsen?! Rund 50 Gäste waren der Einladung gefolgt. Die Staatssekretärin des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz, Andrea Fischer sprach das Grußwort.

Leipziger Gespräche: v.l.n.r.: Rook, Prof. Nierhaus, Dr. Teichmann, Dr. Vollmer, Dr. Beier, Staatssekretärin Fischer, Loose
v.l.n.r.: Rook, Prof. Nierhaus, Dr. Teichmann, Dr. Vollmer, Dr. Beier, Staatssekretärin Fischer, Loose

Experten, Dr. med. Barbara Teichmann, Vorstand Bundesverband der Kinder-und Jugendärzte (BVKJ) in Sachsen, Dr. med. Dietmar Beier, Vorsitzender der Sächsischen Impfkommission, Prof. Dr. med. Albert Nierhaus, Leiter Abteilung Arbeitsmedizin und Gesundheitswissenschaften Berufsgenossenschaft für Gesundheit und Wohlfahrtspflege (BGW) Hamburg, Dr. Jens Vollmer, Leiter des medizinischen Fachbereiches für Impfstoffe bei GlaxoSmithKline, Paul-Friedrich Loose, Landesgeschäftsführer der Barmer GEK in Sachsen und das Publikum diskutieren miteinander.

Fazit: Einigkeit aller bestand darüber, Impfen bleibt ein sehr wichtiges Thema. Die Impfraten in der Bevölkerung weiter zu erhöhen und damit schwerwiegenden Erkrankungen vorzubeugen oder diese sogar auszurotten, stellt noch immer eine große Herausforderung dar. Dieser kann nur durch gemeinschaftliches Handeln begegnet werden.

Leipziger Gespräche
Richten sich alljährlich an Handelnde und Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesundheitswesen. Sie bieten allen Interessierten eine Informations- und Austauschplattform zu wichtigen, systemrelevanten Themen. Organisatoren: Barmer GEK und GlaxoSmithKline

Nächster Termin: September 2017


Ich kann kochen! Ernährungsbildungsinitiative für Kinder

Logo "Ich kann kochen!"

Mit viel Spaß aber auch Konzentration wurde zur Auftaktveranstaltung der Ernährungsbildungsinitiative der Sarah Wiener Stiftung und der Barmer GEK in der 54. Grundschule in Leipzig-Connewitz gekocht was das Zeug hält. Kinder der Schule schnippelten zusammen mit der Staatsministerin Babara Klepsch und dem Landesgeschäftsführer der Barmer GEK, Paul-Friedrich Loose, frisches Gemüse, Obst und Kräuter der Saison. Unter Anleitung von Sarah Wiener lernten die Mädchen und Jungen, was sich aus frischen Lebensmitteln alles zubereiten lässt. So entstand ein köstliches Menü aus Kürbissuppe, Erbsenaufstrich mit Gemüse, Quarkspeise mit Apfelkompott. Dazu wurde frisches Apfel-Zimt-Wasser zubereitet. Die Initiative möchte Heranwachsenden Lust aufs Kochen machen und ihnen Ernährungswissen sowie Küchenkompetenz vermitteln. So lässt sich Übergewicht und dessen Folgeerkrankungen entgegenwirken.

Staatsministerin Klepsch, Sarah Wiener, Paul-Friedrich Loose kochen mit Kindern aus der 54. Grundschule Leipzig
Staatsministerin Klepsch, Sarah Wiener, Paul-Friedrich Loose kochen mit Kindern aus der 54. Grundschule Leipzig         

Kern der Initiative ist die Ausbildung von Genussbotschaftern
Barmer GEK und Sarah Wiener Stiftung haben die Maßstäbe hoch gesetzt. In fünf Jahren will die Initiative bundesweit bis zu 56.000 pädagogische Fach- und Lehrkräfte zu sogenannten Genussbotschaftern fortbilden, um dann rund 1,4 Millionen Kinder in Deutschland zu erreichen. In kostenfreien Fortbildungen werden diese qualifiziert, in ihren Einrichtungen praktische Koch- und Ernährungskurse für Kinder anzubieten.

Mit einer Auftaktveranstaltung in Leipzig startete am 19.10.2016 die Initiative in Sachsen. Bereits 15 neue Genussbotschafter wurden an diesem Tag ausgebildet.
Mit der neuen Ernährungsbildungsinitiative der Sarah Wiener Stiftung und der Barmer GEK entdecken Kinder jetzt auch in Sachsen, dass gesunde Ernährung Spaß macht – und schmeckt.

Ich kann kochen!
So heißt die größte neue Ernährungsbildungsinitiative für Kinder in Deutschland. Ihr Ziel ist die Förderung des Ernährungsbewusstseins und der Ernährungsbildung

Webcode dieser Seite: p006857 Autor: Barmer Erstellt am: 20.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 20.12.2016
Nach oben