Muskauer Schlossgespräch: "Ehrenamt und Engagement im Sport: Was unserer Gesellschaft zusammenhält"

Heike Drechsler, Weltklasseathletin und mehrfache Olympiasiegerin, ist nach 27 aktiven Jahren im Sport noch immer in Sachen Bewegung unterwegs.

Schloss Bad Muskau, Foto Barmer GEK

Im Zwiegespräch mit dem ehemaligen Weltklasseturner und mehrfachen Deutschen Meister, Eberhard Gienger, jetzt CDU Bundestagsabgeordneter, wurde über Themen wie Ehrenamt und Engagement im Sport sowie die Nachwuchsförderung in der heutigen Zeit diskutiert. Auch der eigener sportliche Werdegang und Fragen zur Umsetzung sportlicher Aktivitäten im Berufsalltag gaben zusätzlichen Gesprächsstoff, um den Abend zu füllen. Nicht zuletzt nutzen viele Besucher die Chance Fragen zu stellen.

Alles in Bewegung bringen

Drechsler Gienger Foto: Barmer GEK
Heike Drechsler, Eberhard Gienger

Schon während ihrer aktiven Zeit als Sportlerin hat Heike Drechsler ihr Beschäftigungsverhältnis bei der damaligen Barmer begonnen. Sie betonte wie wichtig es ist, Beruf und Gesundheit in Einklang zu bringen. Dafür setzt sie sich als Gesundheitsmanagerin bei der Barmer GEK seit Jahren täglich ein.

Publikum in Bewegung, Foto: Barmer GEK

"Eine Sportstunde im Festsaal", so betitelte die Lausitzer Rundschau ihren Bericht über das 13. Schlossgespräch. Auch an diesem Abend gelang es Drechsler den Festsaal, mit rund 200 Besuchern, in Bewegung zu bringen. Fazit: Bereits dreißig Minuten Bewegung am Tag können das Wohlbefinden schon deutlich steigern.

Eingeladen hatten:
Der Vorsitzende des Fördervereins Fürst-Pückler-Park Bad Muskau e. V., Michael Kretschmer (MdB), der Vorsitzende des Förderverein Fürst-Pückler-Region e.V., Lothar Bienst (MdL) und Dr. Joachim Klose, Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für den Freistaat Sachsen.

alle Teilnehmer, Foto: Barmer GEK
v.l.n.r.: Paul-Friedrich Loose, Lothar Bienst, Heike Drechsler, Eberhard Gienger, Dr. Fabian Magerl, Michael Kretschmer 


Kontakt für die Presse:

Claudia Szymula
Barmer GEK Landesvertretung Sachsen
Telefon: 0800 333004 15-2231
E-Mail: claudia.szymula@barmer-gek.de

Webcode dieser Seite: p005135 Autor: Barmer Erstellt am: 22.03.2016 Letzte Aktualisierung am: 15.12.2016
Nach oben