Aktuelles aus Sachsen

Ihre Ansprechpartnerin:

Claudia Szymula
Telefon: 0800 333004 152231
E-Mail: claudia.szymula@barmer.de

Das heiße Klima dieses Sommers sorgt dafür, dass uns die Wespen früher als sonst umkreisen. Sticht eine Wespe zu, ist dies schmerzhaft – und in einigen Fällen mitunter gefährlich. Rund drei Prozent der Bevölkerung leiden an einer Allergie, ausgelöst durch Wespen-oder Bienenstiche. Wegen der hohen Wespenzahl und aktuellen Lieferengpässen bei den Notfallmedikamenten, raten wir Allergikern, ihre Notfallapotheke zu prüfen.

 

Anrufer geben sich als Krankenkassenmitarbeiter aus. In den vergangenen Tagen wurden in Sachsen Versicherte von angeblichen Krankenkassenmitarbeitern angerufen. In einem Fall aus Leipzig meldete sich eine dubiose Anruferin mit Barmer, jedoch ohne ihren eigenen Namen zu nennen. Ihr Anliegen war der Abgleich von Versichertendaten, Anschrift und Geburtsdatum, mit dem Ziel individuelle Gesundheitsangebote vorstellen zu können.

Hitzewelle hält an: BARMER verlängert medizinische Hotline bis 9. August, jeweils von 9 bis 21 Uhr, Rufnummer 0800/8484111. Es informieren Ärzte des Barmer-Teledoktors über konkrete gesundheitliche Risiken durch die Hitze, was man im Notfall machen sollte und wie man am besten vorbeugt.

Die anhaltende Hitze in Sachsen kann für ältere Menschen zu einer ernstzunehmenden Gefahr werden. Ältere Menschen trinken oft zu wenig, da das Durstgefühl im Alter abnimmt. In diesen heißen Tagen kann ein Flüssigkeitsmangel im schlimmsten Fall zu einem Hitzschlag führen. Mit einigen Hilfestellungen lässt sich die tägliche Trinkmenge erhöhen und ein Flüssigkeitsverlust vermindern.

Kinder bei warmen Außentemperaturen im Auto sitzen zu lassen, kann sehr gefährlich werden. Durch fehlende Luftbewegung im Auto erhitzt sich der Organismus bis zu drei Mal schneller als bei gleichen Temperaturen außerhalb des Fahrzeugs. Bereits nach ein paar Minuten kann es zu Überhitzung und Hitzschlag kommen, der lebensgefährlich sein kann.

Es informieren Ärzte des Barmer-Teledoktors über konkrete gesundheitliche Risiken durch die Hitze, was man im Notfall machen sollte und wie man am besten vorbeugt. Hotline: vom 26. Juli bis August, jeweils von 9 bis 21 Uhr, Rufnummer: 0800/8484111

Webcode dieser Seite: p006658 Autor: Barmer Erstellt am: 15.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 10.08.2018
Nach oben