Aktuelles aus Sachsen

Ihre Ansprechpartnerin:

Claudia Szymula
Telefon: 0800 333004 152231
E-Mail: claudia.szymula@barmer.de

Und mit den höheren Temperaturen im Sommer steigt bei Diabetikern die Gefahr einer Über- oder Unterzuckerung, darauf weist die Barmer hin. So sind viele der rund 7,6 Millionen Diabetiker in Deutschland auf die Gabe von Insulin angewiesen. Diabetiker sollten im Hochsommer öfter als sonst ihren Blutzuckerspiegel messen.

Mehr als 8.500 Menschen in Sachsen leiden nach einer Hochrechnung der Barmer unter einer Geschmacks- oder Geruchsstörung. Betroffene sind in ihrem Alltag teilweise stark beeinträchtigt und ihre Lebensqualität ist häufig sehr eingeschränkt.

25 Millionen Allergiker gibt es in Deutschland. In ihrem Alltag werden sie mit vielfältigen Problemen konfrontiert, die das Leben mit der Krankheit erschweren. Wie lassen sich Beschwerden wie etwa Juckreiz lindern, wie kann man Allergenen ausweichen, welches Medikament hilft am besten? Erstmals laden am 21. Juni der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB) und die Barmer zu einem Online-Allergie-Tag ein.

Krebsfrüherkennung wird zu selten genutzt. In Sachsen waren laut Abrechnungsdaten der Barmer nur gut 43 Prozent der Frauen und zwölf Prozent der Männer, die Anspruch darauf haben, innerhalb eines Jahres bei der Vorsorgeuntersuchung, zur Früherkennung von Krebs.

Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor dem Virus zu schützen und den Körper nicht zu überfordern.

Häusliche Krankenpflege online beantragen spart Zeit. Verordnet ein Arzt häusliche Krankenpflege (HKP), dann kann der damit beauftragte Pflegedienst diese Verordnung ab sofort digital bei der Barmer einreichen. Der Pflegedienst erhält innerhalb von 48 Stunden eine Rückmeldung. Weniger Bürokratie bedeutet mehr Zeit für das Kerngeschäft.

 

Webcode dieser Seite: p006658 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 10.07.2020
Nach oben