Bild-Medienpreis

Medienpreis F.A.Z. und Barmer GEK

Berlin / Magdeburg (19.04.2016) Welche Informationen benötigen Flüchtlinge, um sich im deutschen Gesundheitssystem zurechtzufinden? Dieser Frage gingen Carla Eckert, Klara Hinkeldey, Stella Kugler und Johanna Zobel mit Lehrer Daniel Semrau aus der Klasse 10c des Magdeburger Norbertusgymnasiums nach. Für ihre Informationsbroschüre "Healthy in Germany – Ein kurzer Überblick zum Thema Gesundheit für Ankommende in Deutschland" wurden sie am Montag in Berlin auf der Preisverleihung des Medienwettbewerbs "Kluge Köpfe denken weiter" der Barmer GEK und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) mit dem Sonderpreis für Aktualität ausgezeichnet. Das Projekt der Magdeburger Gymnasiasten wurde von Lehrer Daniel Semrau (Deutsch / Sozialkunde) betreut.

Insgesamt hatten sich mehr als 1000 Teilnehmer vier Monate lang mit Zukunftsfragen von Gesundheit und Gesundheitswesen beschäftigt und eigene Zeitungsartikel, Videoclips, Hörspiele, Rap-Songs, Broschüren oder Internetseiten entworfen. "Wir freuen uns über die kreativen Denkanstöße der Jugendlichen. Ihre Ideen erweitern unseren Horizont und zeigen uns, was sie anders machen würden als wir. Der Austausch hilft uns, unsere Leistungen immer weiter zu verbessern und Gesundheit weiter zu denken", sagte Dr. Christoph Straub, Vorstandsvorsitzender der Barmer GEK anlässlich der Preisverleihung.

Eine Jury aus Lehrern sowie Mitarbeitern der F.A.Z. und der Barmer GEK hatte die fundiertesten, kreativsten und originellsten Beiträge ausgewählt und jeweils drei Preise für Schüler und für Studierende vergeben. Hinzu kommen die Sonderpreise für Mut, Kreativität und Aktualität. Neben dem Preisgeld bietet die Barmer GEK ausgewählten Projekten ihre Unterstützung bei der Verwirklichung der Projekte an.

Den ersten Preis in der Kategorie Schüler belegten Robin Leschke, Hannes Behnke, Johannes Hellfeier und Kolja Beuleke von der Technikakademie der Stadt Braunschweig für ihren Informationsflyer "Gehörschutz bei Konzerten und Veranstaltungen". In der Kategorie Studierende erhielten Laura Grimm und Anna Lindner von der TU Berlin für ihren "Ratgeber für Freunde junger Erwachsener mit Krebs" den ersten Preis. Dieser soll helfen, Sprachlosigkeit und Ohnmacht im Angesicht von Krebs zu überwinden.

Gesamtübersicht der Preisträger: www.barmer-gek.de/klugekoepfe

Ansprechpartner:

Falk Wellmann
Telefon: 0800 332060 444020,
E-Mail: falk.wellmann@barmer-gek.de


Kontakt für die Presse:

Thomas Nawrath
Barmer GEK Landesvertretung Sachsen-Anhalt
Telefon: 0800 333004 15-3330
E-Mail: thomas.nawrath@barmer-gek.de
Twitter: www.twitter.com/barmer_gek_st

Webcode dieser Seite: p002037 Autor: Barmer Erstellt am: 19.04.2016 Letzte Aktualisierung am: 15.12.2016
Nach oben