Barmer fördert Selbsthilfe-Organisationen

Mit 98.200 Euro hat die Barmer im Jahr 2018 Projekte in Rheinland-Pfalz und im Saarland von Selbsthilfeorganisationen gefördert. In Selbsthilfeorganisationen schließen sich Menschen mit gleicher Erkrankung zusammen, um sich gegenseitig zu unterstützen. „Als gesetzliche Krankenkasse fördern wir die wichtige Arbeit der Ehrenamtlichen in Selbsthilfeeinrichtungen. Dort lernen Menschen mit ihrer Erkrankung umzugehen und sich mit ihr auseinanderzusetzen“, sagt Dunja Kleis, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Rheinland-Pfalz und im Saarland.

Barmer fördert auch im Jahr 2019 Selbsthilfeorganisationen

Insgesamt wurden von der Barmer 18 Selbsthilfeorganisationen für Projekte in Rheinland-Pfalz und im Saarland gefördert. Die Selbsthilfeorganisation mit der höchsten Förderung war die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz (40.000 Euro). „Menschen mit unterschiedlichen Leiden erhalten bei Selbsthilfeorganisation Halt und Unterstützung“, erklärt Kleis. Aus diesem Grund unterstütze die Barmer diese Organisationen aus voller Überzeugung.

Rheinland-pfälzische und saarländische Selbsthilfeorganisationen mit Interesse an einer Förderung von der Barmer im Jahr 2019 erhalten Informationen im Internet unter www.barmer.de/s000112 oder bei Regina Richmond, Telefon 0800 333 004 452-213, E-Mail regina.richmond@barmer.de.

Webcode dieser Seite: p011273 Autor: Barmer Erstellt am: 01.04.2019 Letzte Aktualisierung am: 01.04.2019
Nach oben