Neuer Regionalgeschäftsführer in Montabaur

Mit Jens Flüchter als neuem Regionalgeschäftsführer, einer aufgestockten Mannschaft und verlängerten Öffnungszeiten startet die Montabaurer Geschäftsstelle der Barmer GEK in den Oktober.

Der 38-jährige Flüchter folgt auf Hans-Joachim Mallasch. Zuletzt war der gelernte Sozialversicherungsfachangestellte Flüchter als Bezirksgeschäftsführer in Bad Neuenahr tätig.

Längere Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle wurden deutlich ausgeweitet. War sie bisher insgesamt 28,5 Stunden geöffnet, sind es künftig 45,5 Stunden. Die neuen Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 9 bis 18.30 Uhr und freitags von 9 bis 16 Uhr. "Unser Ziel ist, dass unsere Versicherten eine gute medizinische Versorgung bekommen", sagt Flüchter.

Mit den ausgedehnten Öffnungszeiten wurde das Personal von vier auf acht Mitarbeiter aufgestockt. Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle betreuen rund 25.000 Versicherte im Westerwaldkreis und Teilen des Rhein-Lahn-Kreises. Regionalgeschäftsführer Flüchter betont: "In allen Fragen rund um die Gesundheit und die Sozialversicherung beraten wir Berufsstarter, Unternehmen, aber auch Einsteiger in die Selbstständigkeit."

Webcode dieser Seite: p006877 Autor: Barmer Erstellt am: 04.10.2016 Letzte Aktualisierung am: 20.12.2016
Nach oben