Förderung unterstützt Kochaktion für KITA-Kinder

St. Wendel, 30. Januar 2018 - Die katholische Kindertageseinrichtung Heilige Familie in St. Wendel erhält eine 500-Euro-Förderung von der Barmer. Grund dafür ist, dass zwei KITA-Mitarbeiterinnen an einem eintägigen Seminar von „Ich kann kochen!“ teilgenommen haben. Sie dürfen sich nun Genussbotschafterinnen nennen. Ich kann kochen! ist die größte bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung von Kita- und Grundschulkindern. Sie wird gemeinsam von der Barmer und der Sarah Wiener Stiftung umgesetzt. Sarah Wiener ist eine aus dem Fernsehen bekannte Köchin, die sich mit ihrer Stiftung schon lange für die gesunde Ernährung von Kindern engagiert.

Mit der Anschubförderung der Barmer sollen die Inhalte von Ich kann kochen! nachhaltig in den Einrichtungen etabliert werden. „Immer weniger Kinder lernen, wie sie sich gesund und ausgewogen ernähren. Wir möchten Kitas und Grundschulen mit der Initiative Ich kann kochen! ermuntern, selbst aktiv zu werden“, sagte Jörg Peter, Regionalgeschäftsführer der Barmer in St. Wendel beim Besuch einer Kochaktion für die zwei- bis dreijährigen KITA-Kinder, die durch die Förderung unterstützt wurde. Er betonte: „Es geht darum, mit den Mädchen und Jungen zu kochen und dabei Ernährungswissen und Küchentechniken zu vermitteln.“ Ziel sei es, dauerhaft etwas zu verändern.

KITA bietet täglich Themenfrühstück an

Die stellvertretende KITA-Leiterin Susanne Scheidhauer sagte: „Uns ist es wichtig, den Kindern zu vermitteln, wie einfach es ist, eine ausgewogene Ernährung im Alltag umzusetzen.“ Die KITA biete täglich ein Themenfrühstück an. Zusätzlich werde einmal die Woche gekocht oder gebacken. Um die Mittagszeit stehe für die Kinder immer ein Obst- und Gemüsesnack bereit. „Außerdem erhalten unsere angehenden Vorschulkinder eine Einführung in die Kräuterkunde und bepflanzen ein Hochbeet mit Kräutern. Die daraus erzielten Produkte fließen in das tägliche Frühstückangebot“, berichtete Scheidhauer. Bei der Kochaktion auf dem Speiseplan stand die Herstellung von aus frischem Obst, Gemüse und Fruchtsäften gemischten Getränken, sogenannte Smoothies.

Schulen und Kitas mit ausgebildeten Genussbotschaftern können einmalig bis zu 500 Euro pro Einrichtung beantragen. Die Mittel sind ausschließlich für den Einkauf von Lebensmitteln bestimmt. Voraussetzung ist, dass ein Mitarbeiter einer Einrichtung an einer Ich kann kochen!-Schulung zum Genussbotschafter teilnimmt und ein Projekt mit den Mitteln durchführt. Alle Schulungen online unter www.ichkannkochen.de/mitmachen.

Ich kann kochen! will in den kommenden Jahren bundesweit 50.000 pädagogische Fach- und Lehrkräfte fortbilden und so mehr als eine Million Kinder erreichen. Die gemeinsame Initiative der Barmer und der Sarah-Wiener-Stiftung ist Projektpartner von IN FORM, dem Nationalen Aktionsplan der Bundesregierung für gesunde Ernährung und mehr Bewegung.

KITA-Mitarbeiterin zeigt Kindern, wie man eine Ananas schneidet.
Susanne Scheidhauer stellt mit den KITA-Kindern Smoothies her. Foto: Katholische Kindertageseinrichtung Heilige Familie in St. Wendel

Webcode dieser Seite: p008938 Autor: Barmer Erstellt am: 01.02.2018 Letzte Aktualisierung am: 01.02.2018
Nach oben