Aktuelles aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland

Ihr Ansprechpartner:

Boris Wolff
Telefon 0800 333004 452-231
E-Mail: presse.rp.sl@barmer.de

Eine Förderung in Höhe von 1.341 Euro hat der Landesverband Saarland des Deutschen Schwerhörigenbunds mit Sitz in Neunkirchen von der Barmer erhalten.

Die Digitalisierung des Arbeitslebens birgt gesundheitliche Risiken. Das geht aus einer Studie der Universität St.--Sankt Gallen im Auftrag der Barmer hervor, die die Krankenkasse beim Unternehmerforum „Netzwerktreff“ im Victor’s Residenz Hotel Saarbrücken präsentierte.

Lehrer und Erzieher aus acht Kindertagesstätten sowie sechs Schulen im Landkreis Vulkaneifel und dem Eifelkreis Bitburg-Prüm haben an einer eintägigen Fortbildung der Initiative Ich kann kochen! in der Kelberger Grund- und Realschule plus St. Martin teilgenommen.

Die Barmer appelliert an die rheinland-pfälzische und saarländische Landesregierung, sich für eine medizinische Versorgung der Bevölkerung einzusetzen, bei der das Angebot von Kliniken und niedergelassenen Ärzten besser aufeinander abgestimmt ist.

Wem mit Schäfchen zählen nicht geholfen ist, dem bietet die Barmer zur kommenden Zeitumstellung in der Nacht vom 30. auf den 31. März erneut eine kostenlose Hotline zwischen Mitternacht und fünf Uhr morgens an.

Die Grundschule Dreis erhält eine 500-Euro-Förderung von der Barmer. Grund dafür ist, dass eine Lehrerin der Schule an einem eintägigen Seminar von Ich kann kochen! teilgenommen hat. Sie darf sich seitdem Genussbotschafterin nennen.

 

Webcode dieser Seite: p006653 Autor: Barmer Erstellt am: 15.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 12.04.2019
Nach oben