Barmer-Gesundheitstag: „Starlight Express“-Darsteller liefern sich spaßigen Wettstreit

Eigentlich war der Barmer-Gesundheitstag beim Erfolgsmusical „Starlight Express“ vor allem für die Mitarbeiter hinter den Kulissen gedacht. Maskenbildner, Techniker, Kassierer, eben all jene, die abseits des Rampenlichts arbeiten, und dies überwiegend im Sitzen tun. „Nach und nach kamen auch immer mehr Darsteller dazu, die neugierig waren, was wir da so machen“, berichtet Frank Danielzik von der Barmer Bochum. Besonders beliebt unter den Sängern und Tänzern war die Körperanalyse. „Die Darsteller haben sich einen spaßigen Wettstreit geliefert, wer von ihnen den niedrigsten Fettanteil hat“, so Danielzik.

Wer wie Kristian Jacob, der den ICE „Ruhrgold“ verkörpert, während der Aufführung über zwei Stunden lang auf Rollschuhen im Höchsttempo durch das Theater saust und dabei live singt, muss sich körperlich und seelisch fit halten. Gerade deswegen interessierten auch er und seine Kollegen sich für den Stressabbau-Test und die Rückenschule beim Gesundheitstag.

„Starlight Express“ ist ein echter Dauerbrenner: Seit der deutschen Erstaufführung 1988 wurden mehr als 12.000 Vorstellungen in Bochum gespielt. Über 17 Millionen Besucher haben das Musical von Andrew Lloyd Webber hier gesehen. 

Frank Danielzik von der Barmer und Starlight-Express-Darsteller Kristian Jacob beim Gesundheitstag in Bochum. Foto: Barmer


Webcode dieser Seite: p012204 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 07.10.2019
Nach oben