Schulstart Übergewicht – in die Schultüte gehört Gesundes

Düsseldorf (22.08.2016). Fast 41.800 aller gesetzlich versicherten Kinder in NRW zwischen sechs und zwölf Jahren sind fettleibig. Mädchen und Jungen sind dabei gleichermaßen betroffen. Bei den Sechsjährigen sind ca. 2.900 adipös. "Nur wenn Kinder frühzeitig lernen, sich ausgewogen zu ernähren, können sie ein gesundes Bewusstsein für den eigenen Körper entwickeln", sagt Heiner Beckmann, Landesgeschäftsführer der Barmer GEK NRW. Zum Schulbeginn eignet sich die Schultüte, um spielerisch den Grundstein für ein gesundes Essverhalten und mehr Bewegung zu legen.

Weniger als eine Stunde Bewegung am Tag

Ab einem Body-Mass-Index von 25 sprechen Mediziner von Übergewicht, ab 30 von Fettleibigkeit bzw. Adipositas. Krankhaftes Übergewicht erhöht das Risiko für Folgeerkrankungen wie Typ-2-Diabetes. Zudem leiden besonders Kinder psychisch unter den Kilos. Beckmann: "Frühzeitige Prävention ist wichtig, um Kindern körperliches und seelisches Leid zu ersparen." Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt für Kinder täglich mindestens 60 Minuten körperliche Aktivität. Dazu zählt etwa auch ein zu Fuß zurückgelegter Schulweg. Laut Robert Koch-Institut (RKI) bewegt sich hierzulande jedoch gerade einmal ein Drittel der Sieben- bis Zehnjährigen eine Stunde am Tag.

Kein Verzicht – auf die Mischung kommt es an

Für viele Heranwachsende gehören Süßigkeiten zum Alltag. Nach Informationen des RKI essen 16 Prozent der Kinder und Jugendlichen mindestens einmal am Tag Schokolade, 20 Prozent naschen täglich. "Auf die Mischung kommt es an. Ab und zu Süßes ist bei einer ausgewogenen Ernährung und Bewegung kein Problem", betont Beckmann.
Die Schultüte gehört zum Schulstart dazu. Ihr Inhalt sollte abwechslungsreich sein. Als süße Ergänzung in der Schultüte eignet sich druckfestes Obst, zum Beispiel ein Apfel. Außer über Leckereien freuen sich Kinder über eine Butterbrotdose mit dem Lieblingsmotiv. Sie kann jeden Tag mit einem bunt belegten Pausenbrot, Gemüse-Sticks oder Nüssen gefüllt werden. Eine Trinkflasche regt außerdem zu regelmäßigem Wassertrinken an. Springseil oder Gummitwist können ebenfalls Platz in der Schultüte finden und in den großen Pausen für Spaß und Bewegung sorgen.


Kontakt für die Presse

Sara Rebein,
Barmer Landesgeschäftsstelle NRW,
Telefon: 0800 332060 673005,
E-Mail: sara.rebein@barmer.de

Birte Schwarz,
Barmer Landesgeschäftsstelle NRW,
Telefon: 0800 332060 673006,
E-Mail: birte.schwarz@barmer.de

Webcode dieser Seite: p004639 Autor: Barmer Erstellt am: 22.08.2016 Letzte Aktualisierung am: 20.12.2016
Nach oben