Nacht-Hotline für Schlaflose in NRW

Düsseldorf, 25. Oktober 2018 – Weniger als die Hälfte der Menschen in NRW fühlt sich morgens ausgeschlafen, wie eine Umfrage der Barmer zeigt. Zeitumstellungen sorgen bei vielen Personen zusätzlich für schlaflose Nächte, weil die innere Uhr aus dem Takt gerät. Ihnen bietet die Krankenkasse daher am Wochenende eine spezielle Hotline: In der Nacht vom 27. auf den 28. Oktober erhalten alle Anrufer zwischen Mitternacht und 5 Uhr morgens, zur eigentlich besten Schlafenszeit, Hilfe. „Ratschläge werden genau dann am ehesten gebraucht, wenn an Schlaf nicht zu denken ist“, erläutert Heiner Beckmann, Landesgeschäftsführer der Barmer.

Hotline steht allen Anrufern offen

Schäfchen zählen, das Handy aus dem Schlafzimmer verbannen, lüften oder kurz vor dem zu Bett gehen nichts Schweres essen – solche Tipps gibt es zuhauf. Dennoch wälzen sich viele Menschen nachts ruhelos in ihren Betten.

Die Hotline richtet sich an alle Menschen, die nicht ein- oder durchschlafen können. Sie erhalten am Telefon vom Teledoktor der Barmer medizinisch fundierte Hinweise rund um gesunden und damit erholsamen Schlaf.
Erfolglose Schäfchenzähler erreichen die Hotline unter der kostenfreien Rufnummer 0800 84 84 111.

Webcode dieser Seite: p010474 Autor: Barmer Erstellt am: 25.10.2018 Letzte Aktualisierung am: 25.10.2018
Nach oben