Aktuelles aus Nordrhein-Westfalen



Ihr Ansprechpartner:

Tobias Klingen
Telefon: 0800 333004451131 oder 0211 70049031
E-Mail: presse.nrw@barmer.de

Beschäftigte der Post- und Zustelldienste sind laut Auswertungen der Barmer überdurchschnittlich lange krankgeschrieben.

"Black Week" als Black-Out? Hoher Krankenstand in der Zustellbranche in NRW

Die rund 80.000 in Praxen angestellten Therapeutinnen und Therapeuten in Heilmittelberufen, davon rund 15.100 in Nordrhein-Westfalen, profitieren nicht ausreichend von dem Geld, das in den vergangenen Jahren zusätzlich in die Heilmittelversorgung geflossen ist.

Heilmittelreport: Geld kommt nicht ausreichend bei Physiotherapeuten an

Die STIKO spricht sich für Corona-Auffrischimpfungen für alle Menschen ab 18 Jahren aus. Die Barmer hat dazu eigens eine Hotline geschaltet, die alle Fragen zu diesen sogenannten Booster-Impfungen beantwortet.

Barmer-Hotline: Alle wichtigen Informationen zur Booster-Impfung

Das Kinderkrankengeld wird im Jahr 2021 deutlich häufiger beansprucht als in den Jahren zuvor. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Barmer hervor.

Barmer-Analyse in NRW: Eltern rufen immer mehr Kinderkrankengeld ab

Die Frauen in Nordrhein-Westfalen waren im Jahr 2020 deutlich häufiger in Zahnarztpraxen anzutreffen als Männer. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von Abrechnungsdaten der Barmer.

Frauen in NRW weiterhin deutlich häufiger beim Zahnarzt als Männer

Ein neues Modul des Barmer Pflegecoach unterstützt pflegende Angehörige im letzten Abschnitt der Pflege.

Pflegende Angehörige: Unterstützung bei Abschiednehmen und Trauer


Webcode dieser Seite: p006651 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 26.11.2021
Nach oben