Junge Abgeordnete neu im Landtag

Neuer Inhalt An dieser Stelle werden wir regelmäßig neue Gesichter aus der niedersächsischen Politik im lockeren Interview vorstellen. Wir beginnen mit der 24-jährigen Imke Byl, Bündnis 90/Die Grünen:

Warum bist Du zur Wahl angetreten und was möchtest Du im Landtag erreichen?
Junge Menschen sind in der Politik stark unterrepräsentiert, obwohl dort langfristige und für die Zukunft bedeutende Entscheidungen getroffen werden. Deshalb engagiere ich mich parlamentarisch für eine jugendgerechte Welt und für einen ambitionierten Klima- und Umweltschutz.

Wie hältst Du dich als junger Mensch gesund und fit und hast Du persönliche Tipps für ein gesundes Leben?
Ich versuche mich im Alltag viel zu bewegen, also Strecken zu Fuß zu gehen und die Treppe zu nehmen („Treppensport“). Ich achte auf den Ursprung meiner Nahrung, da Ernährung für mich eine politische Frage und ein nachhaltigkeitspolitisches Thema ist (wie beispielsweise ein übermäßiger Wasserverbrauch bei der Produktion oder weite Transportwege). Mein persönlicher Tipp ist das gemeinsame Kochen zum Stressabbau und als soziales Event. Am liebsten koche und esse ich alles mit Nudeln. So ist es auch sehr einfach mich vegetarisch oder vegan zu ernähren.

Wie kann es Deiner Meinung nach gelingen, junge Menschen für gesundheitliche Prävention zu gewinnen und zu begeistern und was muss sich dafür an den Lebensumständen junger Menschen dafür ändern?
Es ist notwendig den Kindern ein gesundes Leben frühzeitig vorzuleben und auch wirklich allen zu ermöglichen. Besonders im Rahmen der Schule ist die Vermittlung einer solchen Lebensweise notwendig, damit diese auch während der Berufsausbildung oder im Studium anhält. Aber auch das private Umfeld ist natürlich sehr wichtig. Familien sollten sich gemeinsam bewusst ernähren, wobei die gemeinsamen Mahlzeiten eine starke Rolle spielen. Wenn junge Menschen dann ins stressige Berufsleben starten, müssen vom Arbeitgeber natürlich auch genug Angebote zur gesundheitlichen Prävention bereitgestellt werden.

Vielen Dank für das Gespräch!

Webcode dieser Seite: p009157 Autor: Barmer Erstellt am: 14.03.2018 Letzte Aktualisierung am: 14.03.2018
Nach oben