GO SPORTS DAY: BARMER bringt Bewegung in die Städte

Am 12. Juni ging es in Delmenhorst beim Stadtjugendfest um Sport, Spiel und Spannung. Die Barmer und der LandesSportBund luden im Rahmen der Gesundheitsförderung Jugendliche zum „GO SPORTS DAY“ ein. Ziel war es, möglichst viele Jugendliche gerade in Pandemiezeiten für Bewegung zu begeistern. Das Angebot war groß: Basketball, Handball, Fußballdarts, Tennis, Tischtennis, dazu Trendsportgeräte wie Aerotrim, die Showdown Platte, und ein Rollstuhl-Geschicklichkeitsparcours. „Es geht unter Einhaltung der Pandemieauflagen um Koordination und Geschicklichkeit. Eigenschaften die heute nicht mehr bei allen Jugendlichen anzutreffen sind. Die Bewegungsarmut unserer digitalen Gesellschaft fordert da ihren Tribut“, sagt Heike Sander, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Niedersachsen und Bremen. 

Go Sport DayNeuer Inhalt


Gemeinsam gegen Bewegungsarmut

Der Landesportbund Niedersachsen und die Barmer haben sich gemeinsam vorgenommen, den von Bewegungsmangel betroffenen Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, unter dem Aspekt der Gesundheitsförderung an vielfältigen Sportangeboten innerhalb der Kommune mit machen zu können. Malte Losert, Referent LandesSportBund Niedersachsen: „Gemeinsam mit der BARMER geben wir Kindern und Jugendlichen die Chance neue Bewegungserfahrungen zu erleben. Wir setzen auf die Attraktivität von Trendsporthighlights als Türöffner und das Angebot zur Mitgestaltung. Auf kommunaler Ebene schauen wir, dass wir möglichst viele Partner der Jugendarbeit an einen Tisch bekommen, denn ein Ziel haben wir alle: Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung zu begeistern.“ Weitere GO SPORTS DAYS finden in diesem Jahr noch in Osnabrück, Gifhorn, Diepholz und Hildesheim statt.


Webcode dieser Seite: p016981 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 24.06.2021
Nach oben