Online-Umfrage „Gesundheitsförderung in Kitas“: 59 Prozent ist Gesundheit „sehr wichtig“

Hannover, 16. März 2020 – Das von der Barmer unterstützte Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung in Kitas (kogeki) führte eine Online-Umfrage zum Thema „Gesundheitsförderung in Kitas“ durch. „Bei der Frage ‚wie wichtig ist Ihnen das Thema Gesundheit in der Kita?‘ war 58,9 Prozent der Teilnehmenden das Thema sehr wichtig“, sagt Heike Sander, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Niedersachsen und Bremen. Ziel war es, zu erfahren, wie Kita-Fachkräfte, Leitungen, Träger und Fachberater*innen das Thema „Gesundheitsförderung in der Kita“ für sich beurteilen und was sie für ihre Arbeit benötigen. 

Gesundheitsförderung in Kindertagesstätten

An der Online-Umfrage nahmen 805 Personen aus dem Bereich Kita teil. Ziel war es, den Bedarf - Was brauchen Kitas im Rahmen der Gesundheitsförderung - zu ermitteln und zu erfahren, wie Kita-Fachkräfte, Leitungen, Träger und Fachberater*innen das Thema Gesundheitsförderung in der Kita für sich beurteilen und was sie für ihre Arbeit benötigen. Die Befragung sollte für das Kompetenzzentrum eine Orientierungshilfe bieten und dazu beitragen, fachlichen Fragen besser beantworten zu können und Angebote für Fortbildungen und Qualifizierungen passgenauer zu gestalten. Insgesamt haben 805 Personen an der Umfrage teilgenommen. Davon waren 13,0 Prozent Kita-Mitarbeiter*in, 73,5 Prozent Kita-Leitung, 4,9 Prozent Kita-Fachberatung, 4,6 Prozent Kita-Träger und vier Prozent Andere (wie zum Beispiel Elternteile, Träger, Fachdienstleitung, Familienstützende Dienste). Bei der Frage, „Wie wichtig ist Ihnen das Thema Gesundheit in der Kita?“ war 58,9 Prozent der Teilnehmenden das Thema sehr wichtig, 40 Prozent wichtig und 0,9 Prozent weniger wichtig. „Das Thema Gesundheit ist und bleibt damit einer der wichtigsten Aspekte in der Kita-Arbeit. Gerade der erhöhte Lärmpegel in den Einrichtungen kann gesundheitsschädigend sein“, so Sander. 

Hintergrund kogeki

Das Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung in Kitas (kogeki)  soll eine unabhängige, neutrale und kontinuierliche Anlaufstelle für Kindertageseinrichtungen und Träger in Niedersachsen und Bremen sein. Beratung und Information für die Bereiche Gesundheitsförderung und Prävention anbieten. Unterstützung wie zum Beispiel bei der Umsetzung neuer Ideen und Projekte anbieten, Lösungswege aufzeigen und wichtige Ansprechpartner*innen nennen können. Bedarfe ermitteln, um passendes Fachwissen und Angebote vermitteln zu können. Netzwerkarbeit fördern. Beratung und Begleitung der Kitas (Kita-Leitungen, pädagogische Mitarbeitende und Träger), Coaching und Supervisionen offerieren. Qualifikationen und Fortbildungen anbieten. Einen Überblick über die bestehenden und aktuellen Projekte, Programme und Möglichkeiten im Bereich Gesundheitsförderung und Kita schaffen. Die Vernetzung von relevanten Ansprechpartner*innen.

 

Mehr unter: www.kogeki.de

Webcode dieser Seite: p014855 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 28.08.2020
Nach oben