BARMER-Landeschef Henning Kutzbach

Grundlagen für einen fairen Kassenwettbewerb geschaffen

Am 13. Februar hat der Bundestag das „Fairer-Kassenwettbewerb-Gesetz“ verabschiedet. Damit ist eine Neuausrichtung des Finanzausgleiches zwischen den gesetzlichen Krankenkassen auf dem Weg gebracht. Für Henning Kutzbach, Landesgeschäftsführer der BARMER in Mecklenburg-Vorpommern, sind vor allem die im Gesetz geplanten Einführungen eines Vollmodels, eines Risikopools sowie einer Regionalkomponente wirksame Hebel für den faireren Kassenwettbewerb.

Mit der im Gesetz geplanten Reform wird eine schwerwiegende Schieflage im Finanzierungssystem der gesetzlichen Krankenversicherung korrigiert. Bisher wurden die finanziellen Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds an die Krankenkassen durch 80 der rund 360 Krankheiten ermittelt. Mit dem Vollmodel wird das gesamte Morbiditätsspektrum erfasst und differenziert. Dadurch können entstandene Kosten zielgenauer ausgeglichen werden. Auch die geplante Einführung eines Risikopools, mit denen besonders hohe Akutkosten zeitgleich beglichen werden, ist zu begrüßen. Ein hoher Therapiestandard ist immens wichtig, um (schwer-)kranke Menschen behandeln und bestenfalls heilen zu können. Die Kosten dafür sollten jedoch, wie im Gesetz vorgesehen, solidarisch unter den Kostenträgern aufgeteilt werden, um einzelne Kassen nicht Übermaß zu belasten. Die Regionalkomponente wird dazu führen, dass regionale Unterschiede in der Ausgabenstruktur durch eine veränderte Zuweisungssystematik im Finanzausgleich besser berücksichtigt werden können. So können Beitragsgelder endlich wieder dorthin fließen, wo sie für die Versorgung der Versicherten benötigt werden. Manipulationen am Finanzausgleichausgleichssystem sollen mit verschiedenen Maßnahmen verhindert werden. Durch diese Reform werden die Grundlagen für einen fairen Kassenwettbewerb geschaffen.

Mehr zum Gesetz für einen fairen Kassenwettbewerb und den Positionen der BARMER lesen Sie unter www.barmer.de/d000313.
 

Webcode dieser Seite: p014753 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 28.02.2020
Nach oben