Sozialwahl 2017 - Mitglieder der BARMER wählen später

Schwerin, 18.05.17 - Zum Superwahljahr 2017 gehört auch die Sozialwahl. Mehr als 51 Millionen Wahlberechtigte bestimmen bei der Sozialwahl darüber, wer bei der Deutschen Rentenversicherung Bund und Saarland sowie bei den Ersatzkassen der gesetzlichen Krankenversicherung künftig in der Selbstverwaltung sitzt und dort die wichtigen Entscheidungen trifft. Diese Wahlen finden Ende Mai statt. Die Barmer macht eine Ausnahme. Durch die Fusion mit der Deutschen BKK Anfang des Jahres wählen die Mitglieder der neuen Barmer ihre Versichertenvertreter in der Zeit von Anfang September bis zum Stichtag 4. Oktober. Es geht um die ganz wichtige Wahl eines starken Verwaltungsrates für die neue Kasse, betont der Landesgeschäftsführer der Barmer in Mecklenburg-Vorpommern, Henning Kutzbach: „Unser Verwaltungsrat sorgt dafür, dass die Interessen der Versicherten berücksichtigt werden. Eine Selbstverwaltung ist immer näher am Menschen als eine rein staatliche Verwaltung." Kutzbach appelliert an die Wähler: „Machen Sie mit und werben Sie in Ihrem Umfeld für die Beteiligung an der Sozialwahl."

Webcode dieser Seite: p007706 Autor: Barmer Erstellt am: 19.05.2017 Letzte Aktualisierung am: 03.07.2017
Nach oben