Werbung für Selbsthilfegruppen in den sozialen Medien

Schwerin, 11.06.18 – Einen Imagefilm und drei Werbespots, die sich kreativ mit Selbsthilfe auseinandersetzen hatten jetzt Premiere. Im Rahmen des Projekts "Neue Wege in die Selbsthilfe – Junge Menschen treffen junge Menschen" wurden sie mit Unterstützung der BARMER und der Bürgerstiftung Schwerin erstellt.

Hintergrund der Förderung war das Anliegen, einen Generationswechsel in den Selbsthilfegruppen zu unterstützen und Selbsthilfe bei jüngeren Menschen bekannt zu machen. Michael Schönhoff, zuständiger Fachreferent der BARMER: „Es muss uns gelingen, die Selbsthilfe zu verjüngen und über den Einsatz von sozialen Medien neue Formen der Ansprache zu finden.“

Unter dem Motto „Werde jetzt Teil einer Gemeinsam-geht´s-besser-Gruppe“ entstanden drei Kurzvideos, die verschiedene Altersgruppen emotional ansprechen. Alle Clips haben dabei ein ähnliches Szenario: Zunächst sieht man eine einzelne Person, die versucht, ein übergroßes Paket als Sinnbild für ein Problem zu tragen, was jedoch erst gelingt, wenn ihn andere dabei unterstützen. Produziert wurden die Filme von Aktiven in der Selbsthilfe, die von einem professionellen Filmemacher angeleitet wurden.

Der Imagefilm erläutert die Möglichkeiten von Selbsthilfe und zeigt die Arbeit der Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle Schwerin. „In Selbsthilfegruppen kommen Gleichgesinnte zusammen, die teilweise über Jahre eine hohe eigene Kompetenz zu ihrem Thema erworben haben, die in der Form kein Arzt oder Familienangehöriger hat. Die gleiche Betroffenheit verbindet und ermöglicht einen Austausch auf Augenhöhe.“, so Sabine Klemm, Geschäftsführerin der KISS.

Neu und einmalig in MV ist die gezielte Nutzung der sozialen Medien zur Verbreitung des Selbsthilfegedankens. So findet man die Filme auf YouTube und auf der Facebook-Seite der KISS (kiss-in-schwerin). Die Filme sollen auch zu Schulungszwecken in der Berufsausbildung für soziale und medizinische Berufe zum Einsatz kommen.

Webcode dieser Seite: p009721 Autor: Barmer Erstellt am: 26.06.2018 Letzte Aktualisierung am: 26.06.2018
Nach oben